http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Es ist richtig schön geworden"
'Es ist richtig schön geworden'
11.04.2017 - 06:57 Uhr
Weisenbach (rag) - "Es ist richtig schön geworden", meinte die Leiterin des Weisenbacher Kindergartens St. Christophorus, Eveline Warth, zu den neu geschaffenen Krippenplätzen im Dachgeschoss. Zu der feierlichen Eröffnung am Freitag konnte Warth Bürgermeister Toni Huber und weitere Vertreter der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates, Pfarrerin Margarete Eger und Pfarrer Thomas Holler sowie die Mitglieder des Elternbeirates begrüßen.

Auch das Kollegium der Betreuerinnen war, zum ersten Mal in einheitlichem Outfit, vollständig anwesend. Toni Huber erklärte kurz den Grund und Werdegang dieser Erweiterung und Sanierung. Ein "erfreulicher" Anlass seien die steigenden Zahlen bei der Betreuung der unter Dreijährigen. Weisenbach war eine der ersten Gemeinden, die eine Kinderkrippe hatte. "Wir wollen Kundenbindung und Leistungen schon ab Geburt betreiben."

2012 konnten die angebotenen zehn Krippenplätze auf 15 erhöht werden, die auch bald nicht mehr reichten. Mit dem Bau von drei Gauben erhöhte sich die Fläche, so dass nun 25 Kinder in die Krippe aufgenommen werden können. "Es war nicht einfach", berichtete Huber, denn es waren umfangreiche Umbauten nötig, um die frühere Mietwohnung zu der jetzigen Kindergrippe zu modernisieren. Zusammen mit dem Architekten Bernd Wörner und dem Statiker Ingo Schmid konnten die Probleme gelöst werden.

Neben dem Dachgeschossausbau bekam das Gebäude eine neue Heizung mit Photovoltaikanlage, ein Personalraum wurde geschaffen und das Büro der Kita-Leiterin renoviert. "Das alles kostet Geld", unterstrich der Rathauschef. Die letzte Kostenhochrechnung habe bei 380000 Euro gelegen, der Umbau wird mit 144000 Euro bezuschusst.

Der Ausbau begann vor den Ferien 2016 und sollte Ende Januar dieses Jahres fertig sein. Dieses Ziel wurde nicht ganz erreicht, denn momentan ist zwar das Dachgeschoss ausgebaut, aber es stehen noch weitere Arbeiten im Treppenhaus an, ebenso die Verbesserung der Akustik im neuen Gruppenraum. "Vorausgesetzt, wir bekommen das Personal, so können ab September hier 25 Kinder unter drei Jahren betreut werden", meinte Huber. Weitere Sanierungsarbeiten am und im Gebäude sind in den nächsten Jahren geplant.

Bevor sich die Gäste auf Besichtigungstour machten, segneten und weihten Pfarrerin Margarete Eger und Pfarrer Thomas Holler die neuen Räumlichkeiten. Nach der feierlichen Eröffnung standen die Türen am Abend für Eltern, Kinder und die Einwohnerschaft offen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Neues Spielzeug ist noch eine der billigsten Ausgaben, wenn es um den Ausbau von Kindergärten wie St. Antonius in Ottenau geht.  Foto: dpa/BT-Archiv

05.04.2017 - 00:00 Uhr
2,4 Millionen für Kindergarten "viel"
Gaggenau (ham) - Von "schon viel" bis "geschockt" reichten die Reaktionen im Gaggenauer Gemeinderat, als es um den Umbau des Ottenauer Kindergartens St. Antonius ging - 2,4 Millionen Euro soll die Vergrößerung um drei Gruppenräume (Beispielfoto: dpa) verschlingen. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Der Kindergarten St. Antonius Ottenau Foto: Senger.

31.03.2017 - 00:00 Uhr
Kindergarten soll erweitert werden
Gaggenau (tom) - In Kindergarten St. Antonius in Ottenau sollen weitere Plätze entstehen. Die Stadt will deshalb das Gebäude an der Brahms-straße/Freiherr-vom-Stein-Straße umbauen. Der Gemeinderat soll dafür eine überplanmäßige Ausgabe bewilligen (Foto: Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wer bestattet am billigsten? Im Internet lassen sich Preise selbst für Bestattungen inzwischen vergleichen. Finden Sie das taktlos?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen