http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Sommerhitze schmälert Andrang
30.05.2017 - 00:00 Uhr
Von Margrit Haller-Reif

Forbach - "So ein Markt passt wunderbar an diesen Ort", das war mehrfach zu hören am Sonntag beim zweiten Naturpark-Markt in Forbach. Gemeint war der Murggarten, der ganz im Zeichen des Mottos "Aus der Region, für die Region" stand. Rund 20 Marktstände boten eine breite Palette regionaler Produkte für fast jeden Bedarf an. "Ein bisschen mehr Leute" hätten sich die Anbieter dennoch gewünscht, schmälerte die Sommerhitze doch merklich den Andrang.

Die Besucher genossen die mit den Schätzen der Heimat verbundenen Sinneseindrücke umso mehr. Den Duft der soeben verzehrten Bauernbratwurst noch in der Nase, wird das Auge vom einfallsreich und schön verpackten Angebot am Senftöpfle-Stand angezogen: Essig, Senf, Marmelade, Chutney "aus allem, was die Natur hergibt", hat Andrea Schwarz schonend und mit Liebe hergestellt. Versucherle der Geschenke-tauglichen Köstlichkeiten kitzeln den Gaumen. Die frischen Erdbeeren vom Obsthof Kasper leuchten rot in der Sonne, goldgelb dagegen das aus Frischei und Dinkel/Hartweizengrieß hergestellte Sortiment in Lorettes Nudelparadies.

Deutschlands vermutlich einzige "PomÖlerie" passt gut daneben. Thomas Berger aus Hörschweiler verarbeitet altbewährte Apfelsorten von Streuobstwiesen nach einem eigenentwickelten Verfahren zu Pomole. In der Naturvariante ein milder Aperitif, ergibt Pomole, mit Zimt oder Chili angesetzt, einen alkoholischen Digestif für Genießer. Die Lein(dotter)saat für seine Öle bauen Landwirte aus dem Landkreis Calw eigens für ihn an.

Naturholzarbeiten verschiedenster Art, Ziegen- und Honigprodukte, geräucherte Wildspezialitäten, Holzofenbrot, Spirituosen und Säfte - heimische Lebensmittel und Erzeugnisse sind hier Programm. Der Schäferwagen von Sigrid und Björn Ritt aus Alpirsbach wirbt mit dem Slogan "Mit Herz beim Gast!" für mobile (und private) Genussbewirtung. Die Waffeln am Stiel schmecken köstlich.

Für Infos zu regionalen Themen sorgen neben dem Naturpark auch der Nationalpark-Freundeskreis, die Tourismusgemeinschaft "Im Tal der Murg" sowie der Landschaftserhaltungsverband. Die Leader-Region war vertreten durch Antje Wurz, Jana Bode und Susanna Jülg als Beraterinnen in Sachen Förderkulisse, -möglichkeiten und konkrete Projekte. Friederike Stetter organisiert alle 18 Naturpark-Märkte und damit einhergehende Veranstaltungen wie Naturpark-Messen. Sie ist auch Ansprechpartnerin für die Belange der Marktbeschicker aus dem Ortenau-Kreis, den Landkreisen Rastatt, Pforzheim, Calw, Rottweil und Freudenstadt.

Zwillinge führen Familienbetrieb

In Musbach ist der Bohnet- Hof angesiedelt, ein Bioland-Pionierbetrieb im Kreis Freudenstadt. Die Zwillinge Claudia und Charlotte Bohnet (28) haben den Familienbetrieb im Vollerwerb vor etwa drei Jahren von den Eltern und einem Onkel übernommen. Claudia hat Agrarwissenschaft studiert, Charlotte absolvierte ein Studium im Bereich Lebensmittel und Ernährung.

Das Qualitätsmerkmal "regional, Bio, aus einer Hand" kennzeichnet das Angebot vom Bohnet-Hof, der mittwochs auch auf dem Baiersbronner und freitags auf dem Freudenstädter Wochenmarkt vertreten ist. Die Vorgabe "so natürlich wie möglich im Einklang mit den Kreisläufen der Natur zu arbeiten" gilt für ihr neues Standbein ebenso: Im Steinofen in der Hofbackstube wird eigenes Bioland-Getreide zu herzhaften oder süßen Backwaren verarbeitet. Im Herbst kommt ein mobiler Hühnerstall dazu, "die artgerechteste Form der Legehennenhaltung". Dass es mit dem Hof weitergehen soll, war für Claudia und Charlotte Bohnet ohnehin "schon immer sonnenklar".

Dass das Bürstenmacher-Handwerk als einstiges "Traditionshandwerk im Ort" nicht völlig in Vergessenheit gerät, ist das Anliegen von Andreas Kaupp aus Waldachtal-Lützenhardt. Er ist Bürstenmacher in der vierten Generation. Beim Vater in der Werkstatt hat er schon als kleiner Junge abgeguckt, wie man's macht, um die nötigen Fertigkeiten dann heimlich zu vertiefen. Mit Erfolg, was sein ebenso umfangreiches wie vielfältiges Angebot aus Bürsten belegt.

Die Bürsten sind ausschließlich aus Buchenholz gefertigt. Die Borsten bestehen vorwiegend aus weichem Ziegenhaar, das den Staub bindet, aus Rosshaar für den Innenbereich oder aus Kokosfasern für den Außenbereich. Anhand von parat liegendem Werkzeug und verschiedenen Tierhaaren erläutert Kaupp die Beschaffenheit der Bürsten und ihre unterschiedlichen Einsatzbereiche. Und dass sein erklärtes Hobby viel Geduld und Fingerspitzengefühl erfordere. Dass ihm die Bürstenherstellung immer noch Freude bereitet, glaubt man ihm sowieso aufs Wort.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Street-Food-Tour macht in Rastatt Station

10.06.2017 - 07:50 Uhr
Street-Food-Tour in Rastatt
Rastatt (dm) - Die Street-Food-Tour macht am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Juni, mit ihren Garküchen und Foodtrucks im Rastatter Schlosshof Station. Geboten werden Spezialitäten aus aller Welt - von japanischem Sushi bis zu schwäbischen Maultauschen (Foto: Interfest). »-Mehr
Kuppenheim / Sinzheim
Jahrmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

07.05.2017 - 07:43 Uhr
Angebote für Groß und Klein
Kuppenheim/Sinzheim (red) - Die Frühjahrsmärkte am Sonntag und Montag in Kuppenheim und Sinzheim locken Besucher wieder mit bunten Programmen ein. Zahlreiche Händler stellen ihre Produkte vor, Vereine präsentieren sich, und auch die Geschäfte sind am Sonntag geöffnet (Foto: av / Gangl). »-Mehr
Gernsbach
Mittelalterspektakel mit mystischem Feuerszenario

29.04.2017 - 11:11 Uhr
Das Mittelalter hautnah erleben
Gernsbach (red) - Wer fasziniert ist vom Leben vergangener Tage, der sollte die Veranstaltung "Zeitsprung ins Mittelalter" nicht verpassen. Los geht ′s am Samstag, 29. April. Drei Tage lang bevölkern dann wieder Ritter, Händler, Zünfte und Vaganten die Murginsel (Foto: vgk / av). »-Mehr
Rastatt
Frühlings- und Kunsthandwerkmarkt

23.04.2017 - 08:11 Uhr
Frühlingsmarkt in der Barockstadt
Rastatt (red) - Frühling in der Barockstadt, das bedeutet seit zehn Jahren auch Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt. Am heutigen Sonntag laden mehr als 70 Stände auf Markt- und Paradeplatz ab 11 Uhr zum "inoffiziellen Frühlingsanfang" ein (Foto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Lifestyle für Zuhause

10.03.2017 - 12:12 Uhr
Lifestyle für Zuhause
Karlsruhe (nie) - Draußen kann es in Strömen regnen, drinnen wird davon nichts zu bemerken sein. Denn in die Messe Karlsruhe zieht von Freitag bis Sonntag mit der Lifestylemesse Inventa der Frühling ein - und mit ihm sehenswerte Ideen für Garten, Bauen und Wohnen (Foto: nie). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die erste Hitzewelle in diesem Sommer ist vorbei. Haben Sie die heißen Tage gut vertragen?

Ja, die Hitze macht mir nichts
Nein, das war wirklich zu warm

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen