http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Bürgerbegehren geht in die Prüfungsphase
Vertreter der Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach um Sprecher Stefan Freundel (Dritter von rechts) überreichen die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Dieter Knittel. Foto: Juch
30.05.2017 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Vertreter der Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach (BiGG) haben gestern Vormittag die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Dieter Knittel übergeben, mit denen das Bürgerbegehren zur Dekontamination des Pfleiderer-Areals in Gang gesetzt werden soll. "Wir haben einen Riesenzuspruch bekommen von den Gernsbachern", lobte Sprecher Stefan Freundel die Mitwirkungsbereitschaft der Bürger, von denen innerhalb von nur vier Wochen ziemlich genau 2000 unterschrieben haben. Damit habe die BiGG ihr selbstgestecktes Ziel von 1000 Unterschriften verdoppeln können. "Wir hoffen, dass durch diesen klaren Bürgerwillen auch im Gemeinderat ein Umdenken einsetzt", verwies er bei der Übergabe im Rathaus auf den weiteren Weg bis zum Bürgerentscheid, über dessen Zulässigkeit letztlich das Stadtparlament entscheidet. "Ich habe ein sehr, sehr gutes Gefühl", so Freundel.

Hauptamtsleiter Wolfgang Hermann kündigte eine rasche Überprüfung des Bürgerbegehrens an, zu dem laut Gemeindeordnung neben den Unterschriften die Nennung von Vertrauenspersonen (Stefan Freundel, Frieder Kräuter, Dieter Köhler und Stephan Krieg) sowie eine entsprechende Begründung gehören. Letztere sei noch in der rechtlichen Prüfung, werde aber in Kürze nachgereicht, sagte Freundel.

Unterdessen teilte Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin auf BT-Anfrage mit, dass man Kontakt zur Stadt Senden (Bayern) aufgenommen habe. Dort gab es auf einem ehemaligen Imprägnierwerk eine ähnliche Altlastensituation (Quecksilber- und Arsenbelastung im Boden und Grundwasser) wie auf dem Pfleiderer-Areal, die allerdings erfolgreich saniert werden konnte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Quintett in der heißen Phase

21.06.2017 - 00:00 Uhr
Kandidaten in der Stadthalle
Gernsbach (ham) - Die fünf Kandidaten für das Rathaus in Gernsbach (Foto: av) präsentieren sich heute, 21. Juni, 19 Uhr, auf großer Bühne: Die Anwärter bei der Bürgermeisterwahl am 9. Juli stellen sich in der Stadthalle vor. 35 Minuten (inklusive einer Fragerunde) hat jeder dafür Zeit. »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Bekannt durch sein Engagement für die Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach: Stefan Freundel. Foto: pr

09.06.2017 - 00:00 Uhr
Paukenschlag im Wahlkampf
Gernsbach (stj) - Paukenschlag im Bürgermeisterwahlkampf: Stefan Freundel, der bisherige Sprecher der Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach, bewirbt sich um die Nachfolge von Dieter Knittel. Damit ist das Rennen um den Chefsessel im Gernsbacher Rathaus wieder richtig spannend (Foto: pr). »-Mehr
Gernsbach
Bürgerbegehren: Antrag eingereicht

09.06.2017 - 00:00 Uhr
Bürgerbegehren: Antrag eingereicht
Gernsbach (stj) - Die Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach (BiGG) hat das Bürgerbegehren zur Entgiftung des Pfleiderer-Areals im Rathaus eingereicht. Die 2 000 Unterstützer-Unterschriften hatte man bereits abgegeben. Sie werden im Tresor im Rathaus aufbewahrt (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die erste Hitzewelle in diesem Sommer ist vorbei. Haben Sie die heißen Tage gut vertragen?

Ja, die Hitze macht mir nichts
Nein, das war wirklich zu warm

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen