http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Badevergnügen ab Pfingstsonntag
Bereits mehr als 20 Grad hat das Wasser im neuen Becken des Kuppelsteinbads.  Foto: Verein
02.06.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red/uj) - Das Ottenauer Kuppelsteinbad eröffnet am Pfingstsonntag, 4. Juni, nach erfolgtem Umbau die Schwimmbadsaison. In nur neun Monaten wurde das privat betriebene Freibad vom Schwimmbadverein komplett umgebaut.

Dass solch umfangreiche Arbeiten dann doch länger dauern als erhofft, wurde auch bei diesem Projekt deutlich. Der im Nachhinein etwas zu optimistische Zeitplan sah die Wiedereröffnung am 13. Mai vor. Dann gab es eine erste Verschiebung auf den 20. Mai. Wort gehalten haben die Verantwortlichen mit ihrer Aussage Mitte Mai, dass die Wiederinbetriebnahme "Anfang Juni" erfolge. Am kommenden Sonntag ist es jetzt soweit: Das vom Schwimmbadverein Kuppelsteinbad betriebene Bad wird nach exakt neunmonatiger Umbauphase um 10 Uhr für die Badesaison 2017 eröffnen.

Neue Strandtreppe führt ins Becken

Seit dem Saisonende Anfang September 2016 wurde im Kuppelsteinbad ein neuer, unterirdischer Schwallwasserbehälter mit mehr als 150 Kubikmeter erstellt. Das Schwimmbecken ist jetzt etwa fünf Meter kürzer. Neu ist eine Strandtreppe, die über die komplette Stirnseite im Nichtschwimmerbereich geht.

Die Wasseroberfläche wurde um etwa 30 Zentimeter angehoben, so dass beim Schwimmen auch die Liegewiese im Auge behalten werden kann. Die Beckenauskleidung erfolgte mit blauer Folie, die Wasserrückführung zur Filteranlage führt über eine etwa 136 Meter lange umlaufende Schwallwasserrinne.

Die Umwälzanlage wurde nach Angaben des Vereins ebenfalls grundlegend renoviert und technisch angepasst. Am Pumpenhaus entstand dazu ein Anbau, der jetzt auch eine Toilettenanlage beinhaltet, die gleichermaßen für die Bedürfnisse von Kleinkindern und Menschen mit Behinderung ausgestattet ist. Die Liegewiese am Kleinkinderbecken wurde um etwa 80 Quadratmeter erweitert und mit Rollrasen belegt, wie auch weitere Liegewiesen mit Rollrasen ausgelegt wurden. Deutlich erweitert präsentiert sich der Gastronomiebereich. Er steht "mit gewohnt guten Leckereien und Getränken bereit", so der Schwimmbadverein in einer Mitteilung.

Viel wurde verändert und aufgehübscht. Die Handwerker werden noch bis zur letzten Minute arbeiten müssen, damit es bis zur Eröffnung am Sonntag reicht. So verlegten sie gestern beispielsweise noch den letzten Rollrasen.

Die Umwälzanlage ist bereits seit Dienstag in Betrieb, so dass das Wasser durch die zuletzt warmen Temperaturen schon über 20 Grad hat. Bei einer solchen Großbaumaßnahme gibt es immer wieder Überraschungen. "Wir mussten rund 3000 Tonnen Erde bewegen, gerechnet hatten wir mit 300", sagte Georg Schnaible, Vorsitzender des Schwimmbadvereins, gestern gegenüber dem BT.

Eine Einschränkung gibt es zum Beginn des Badebetriebs, wie der Schwimmbadverein Kuppelsteinbad weiter mitteilt: "Leider können voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen noch nicht alle Rasenflächen von den Badegästen genutzt werden, da die Einsaat beziehungsweise der Rollrasen noch nicht ausreichend begehbar sind."

Damit am Sonntag pünktlich um 10 Uhr geöffnet werden kann, ist aber nochmals ein Arbeitseinsatz am Samstag, 3. Juni, ab 9 Uhr erforderlich. Sitzbänke müssen noch auf dem Gelände verteilt werden, Reinigungs- und Aufräumarbeiten stehen ebenso an.

An Fronleichnam wird es einen Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt geben, zu dem die Bevölkerung eingeladen ist. Die Kosten für den Umbau waren mit rund 1,5 Millionen Euro kalkuliert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Helfer und Badegäste an der neuen Strandtreppe an der Stirnseite im Nichtschwimmerbereich.  Foto: Mandic

06.06.2017 - 00:00 Uhr
Freude über neues Schmuckstück
Gaggenau (uj) - Obwohl verregnet, hatten sich zum offiziellen Saisonauftakt am Pfingstsonntag um 10 Uhr mehr als 20 Gäste im Kuppelsteinbad eingefunden. Nach umfangreicher Sanierung wagten bereits am Morgen einige den Sprung ins neue Schwimmbecken (Foto: slma). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Es wird vielleicht 2020, bis das Waldseebad nach dem kompletten Umbau wieder eröffnen wird. Foto: Fettig

30.05.2017 - 00:00 Uhr
Chlorbad vorne, Naturbad hinten
Gaggenau (tom) - Naturbad in einem Becken, davon abgetrenntes Chlorbad direkt im Anschluss: Das Waldseebad wird als "Mischbad" neu gebaut. Diesen Beschluss fasste der Gemeinderat einstimmig in öffentlicher Sitzung. Das Gremium folgte dem Vorschlag der Verwaltung (Foto: Fettig). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer aktuellen Umfrage dagegen, im eigenen Wohnort eine Straße oder einen Platz zu Ehren von Helmut Kohl umzubenennen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen