http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Freude über neues Schmuckstück
Helfer und Badegäste an der neuen Strandtreppe an der Stirnseite im Nichtschwimmerbereich.  Foto: Mandic
06.06.2017 - 00:00 Uhr
Gaggenau (uj) - Genau vor 82 Jahren hatte das Kuppelsteinbad seine Pforten zum ersten Mal für seine Badegäste geöffnet. Und am Sonntag genau vor neun Monaten hatte der Schwimmbadverein Kuppelsteinbad zum Saisonende das Dominoschwimmen - und der Umbau ging los.

Es war zwar am Pfingstsonntag nicht das ideale Wetter zum Baden, aber bei 22 Grad Wassertemperatur war es im Wasser etwas wärmer als draußen. Auf eine Gruppe können sich die Verantwortlichen hundertprozentig verlassen: Die Damen vom selbst ernannten "Cappuccino-Club". Wie jeden Morgen waren sie pünktlich zur Saisoneröffnung im Bad, schwammen ihre Runden und genossen anschließend die Getränke, unter anderem Cappuccino.

Aber auch sonst hatten sich bei zunächst regnerischem Wetter einige Neugierige eingefunden, die sehen wollten, was aus dem Kuppelsteinbad geworden ist, berichtet Georg Schnaible, Vorsitzender des Schwimmbadvereins. So zwischen 20 und 30 Leute waren es zu Beginn. Im Laufe des Tages, bei deutlich besserem Wetter, kamen dann gegen Mittag und später auch Familien mit Kindern. Und gestern stand laut Schnaible um "zehn vor zehn" eine Frau vor der Tür - "kein Vereinsmitglied", wie der Vorsitzende betonte -, die wartete, bis das Bad öffnet.

"Alle, die da waren, sind einer Meinung, der Schwimmbadverein hat hier was geschaffen, was seinesgleichen sucht", verkündet der Verein auf seiner Facebook-Seite. Im Laufe der Woche soll das Wetter laut den Prognosen deutlich besser werden.

Dann könnte es - bei entsprechendem Andrang - ein Problem geben. In einigen Bereichen ist der verlegte Rollrasen noch nicht angewachsen. Diese Liegeflächen müssen deshalb noch gesperrt werden. Vorsitzender Schnaible ist aber zuversichtlich, dass diese Einschränkung spätestens bis Fronleichnam der Vergangenheit angehört.

Die Öffnungszeiten des Kuppelsteinbads: täglich 10 bis 20 Uhr, bei schlechtem Wetter 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- ´Ich bin so gerne in Baden-Baden´: Der mexikanisch-französische Tenor Rolando Villazon.  Foto: Thomas Viering

28.06.2017 - 00:00 Uhr
Rolando Villazon auf neuen Wegen
Baden-Baden (red) - Die Sommerfestspiele werden am 6. Juli von Rolando Villazon und einem hochkarätigen Opernensemble eröffnet - mit Mozarts Oper von der Milde des römischen Kaisers Titus. Im BT-Interview erzählt Villazon von seinen aktuellen Plänen (Foto: Viering). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Bühl steht Kopf: Nach seinem jüngsten Satz über 2,35 Meter gehört der Leverkusener Mateusz Przybylko am Freitag zu den Favoriten im Bühler Jahnstadion.  Foto: GES/av

27.06.2017 - 00:00 Uhr
Erstklassiges Teilnehmerfeld
Bühl (moe) - Die Verantwortlichen des TV Bühl haben für das 21. Hochsprung-Meeting wieder ein erstklassiges Teilnehmerfeld auf die Beine gestellt. Neben Vorjahressieger Eike Onnen ist auch Mateusz Przybylko am Start, der jüngst mit 2,35 Metern einen Supersprung zeigte (Foto: GES). »-Mehr
Halle
--mediatextglobal-- Endstation: Nicht nur mit der Überlegenheit von Roger Federer hat Alexander Zverev im Finale zu kämpfen, sondern auch mit einem Sturz ins Netz. Foto: dpa

26.06.2017 - 00:00 Uhr
Lehrstunde für Alexander Zverev
Halle (red) - Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev hat im Finale beim Rasenturnier im ostwestfälischen Halle eine Lehrstunde von Altmeister Roger Federer erhalten. In lediglich 52 Minuten setzte sich der Schweizer in der einseitigen Partie mit 6:1, 6:3 durch (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
--mediatextglobal-- Erfolgreiche Leichtathleten des TV Iffezheim: Tobias Frank, Andreas Zoller, Vanessa Kobialka, Tamara Kobialka und Marcel Bosler (von links). Foto: Bosler

23.06.2017 - 00:00 Uhr
Meistertitel für Kobialka
Berlin (red) - Vanessa Kobialka vom TV Iffezheim hat bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Berlin im Schleuderballwerfen den Meistertitel in der Klasse 14/15 Jahre gewonnen. Damit sicherte sich den Titel zum dritten Mal in Folge. Marcel Bosler sicherte sich Silber (Foto: Bosler). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Wegen der herausragenden Bedeutung der Zehntscheuern gibt es Zuwendungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Foto: Stadt Gernsbach

23.06.2017 - 00:00 Uhr
Gelungener Sanierungsauftakt
Gernsbach (red) - Die ersten baulichen Maßnahmen in den historisch bedeutsamen Zehntscheuern sind abgeschlossen. Darauf weisen das Forum Zehntscheuern und die Stadt Gernsbach hin. Die denkmalgeschützten Zehntscheuern wurden vor rund 320 Jahren errichtet (Foto: Stadt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Lebensmitteln wie Müsli, Fruchtjoghurt oder Soßen versteckt sich häufig eine Menge Zucker. Achten Sie beim Einkaufen auf den Zuckergehalt der Produkte?

Ja, immer.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen