http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
"Gaggenau ist ′ne richtig coole Socke"
12.06.2017 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Auf der Facebook-Seite von Gaggtival hat Danny Konz ein Handy-Video platziert. Es zeigt den proppenvollen Rathausplatz, Hunderte Menschen spätabends beim Auftritt von ihr und ihrer Band Danny and the Boys. Die Sängerin aus Karlsruhe hat das Video von der Bühne aus aufgenommen. So wie Danny haben es Publikum und Veranstalter am 30. Juli 2016 ebenfalls erlebt. Auch Gaggtival Nummer drei war ein Riesenerfolg. In knapp sieben Wochen, am 29. Juli, wird es das vierte Gaggtival geben.

Neben Reiner Margulies haben sich Mitglieder des TB Gaggenau um Handball-Abteilungsleiter Leo Stich sowie die Gastronomen Michaela Scheffold und Michael Böhmer engagiert, um die Großveranstaltung auf die Beine zu stellen. Sie sind auch in diesem Jahr maßgeblich dabei.

Am Konzept eines kostenlosen Open-Air-Konzerts soll festgehalten werden. Der erste Samstag in den Sommerferien hat sich als Termin bewährt - von Sommerloch, sprich: fehlenden Gästen - konnte gewiss keine Rede sein.

Leo Stich meint dazu auf BT-Anfrage: "Natürlich wollen wir weiter an der möglichen Option einer Zwei-Tage-Veranstaltung in 2018 arbeiten; Voraussetzung dazu wäre aber noch ein deutlich größerer Sponsorenpool." Der organisatorische Aufwand sei allerdings bereits jetzt für den Verein schon sehr hoch; zu viele Helfer hat der TBG auch dieses Mal gewiss nicht. "Aber aus finanzieller Sicht und wenn man die sehr positive Außendarstellung abseits des Sports für den TB Gaggenau betrachtet, hat sich das Gaggtival auf jeden Fall gelohnt", bilanziert der TBG-Abteilungsleiter.

Ein paar organisatorische Verbesserungen gelte es umzusetzen. "Tolles musikalisches Bandniveau, bestes Wetter, große Akzeptanz mittlerweile bei den Besuchern, die von Jahr zu Jahr zahlreicher werden und die Location an ihre Grenze bringen", freut sich Stich und nicht zuletzt darüber: Ohne Probleme sei die Veranstaltung über die Bühne gegangen. Bemerkenswert sei darüber hinaus die "gute Zusammenarbeit von Wirten mit einem Verein; das ist nicht alltäglich".

Diesen Ball spielt Michaela Scheffold (Ratsstübel) gerne zurück: "Das Gaggtival ist nur möglich dank der extrem guten Harmonie innerhalb des Organisationsteams." Es sei "wundervoll, dass es in solch unruhigen Zeiten möglich ist, ein friedliches Festival auszurichten". Ansatzpunkte für Verbesserungen sieht sie hier: "Eventuell mehr Sonnenschutz vor der Bühne."

Ehrenamt und Sponsoren

Denn vom Wetter war die Veranstaltung auch 2016 verwöhnt - ein paar Celsius-Grade weniger hätten nicht geschadet - zumindest nicht während der ersten sechs Stunden des Festivals, das schon um 11 Uhr begonnen hatte und nach 23 Uhr endete.

Die Bedeutung der Sponsoren hebt Michael Böhmer (Brezels) hervor: "Ich freue mich sehr über die positive Entwicklung dieser Veranstaltung und bin sehr dankbar über die finanzielle Unterstützung, durch die wir so eine eintrittsfreie Veranstaltung organisieren konnten." Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Gaggenau habe sich sehr positiv gestaltet.

Reiner Margulies, der Nestor des Festivals, richtet den Blick über den TBG, die Gastronomen und Sponsoren sowie die Bands hinaus auf das Publikum. "Es war wieder eine super familiäre Stimmung, und es zeigt sich, dass die Gaggenauer doch etwas annehmen", freut er sich über den sehr guten Zuspruch - und hofft auf einen ebensolchen am letzten Juli-Wochenende 2017.

Sängerin Danny Konz brachte das nach dem Konzert mit ihren Worten auf den Punkt: "Gaggenau ist 'ne richtig coole Socke." Warum das so ist? Da muss sie nicht lange überlegen: "Abgesehen von der tollen Atmosphäre auf dem Marktplatz waren wir total begeistert von der offenen und freundlichen Art der Menschen. Wir wurden super empfangen und konnten den Spaß einfach nur zurückgeben. Das Veranstalter-Team um Reiner Margulies hat tolle Arbeit im Vorfeld und während des Events geleistet: Unkompliziert, professionell und sehr sympathisch."

Wer 2017 das Festival bestreiten wird, das steht mittlerweile fest. Die Auswahl ist Reiner Margulies und seinen Mitstreitern auch dieses Mal nicht leicht gefallen - denn die Liste der Bewerbungen ist von Festival zu Festival länger geworden. Und wer weiß, vielleicht erhebt sich die Gitarrengans ja 2018 - zum fünften Gaggtival - schon freitagabends in den Gaggenauer Nachthimmel.

www.facebook.de/gaggtival

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer aktuellen Umfrage dagegen, im eigenen Wohnort eine Straße oder einen Platz zu Ehren von Helmut Kohl umzubenennen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen