http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
"Sportmarkt extrem in Bewegung"
Der Ausverkauf in der Sport-Ecke hat bereits begonnen. Die Regale hinter Frank Karnasch leeren sich.  Foto: Metz
16.06.2017 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Gernsbach - "Ich muss jetzt irgendetwas verändern. Jetzt kann ich das noch aus freien Stücken machen", unterstreicht Frank Karnasch, obwohl er gerne "so weitergemacht hätte wie seit 1989". Nach dem Schuhhaus Seyfarth schließt nun binnen weniger Wochen mit der Sport-Ecke Karnasch ein weiteres Fachgeschäft in Gernsbach.

Während eines der ältesten deutschen Schuhhäuser nach 185 Jahren aufgibt, weil die 82-jährige Eigentümerin Inge Seyfarth keinen Nachfolger in der Familie findet, ist die Situation in der Schlossstraße 17 eine andere: "Der Sportmarkt ist extrem in Bewegung", konstatiert Karnasch, nachdem er sich "intensiv mit der Entwicklung auseinandergesetzt" habe. Die "Entscheidung machte ich mir nicht leicht" - zumal er erst 51 Jahre alt ist und sich "in dem Alter noch nicht zurücklehnen kann". Trotzdem zieht der Ur-Gernsbacher nach 28 Jahren einen Schlussstrich in seiner Heimatstadt.

Dabei betont Karnasch, dass zwei Sportfachgeschäfte in dem 14000-Einwohner-Ort nicht zu viel und keineswegs der Grund der Aufgabe seien. Mit dem Sporthaus Fischer habe er sich "arrangiert, ohne uns abzusprechen. Wir haben uns deswegen spezialisiert", verweist er auf die unterschiedlichen Angebote der Konkurrenten. Mehr zu schaffen macht ihm der wachsende Online-Handel. "Adidas hat mittlerweile einen Online-Anteil von 52 Prozent", verweist er auf den deutschen Branchenriesen, der den Händlern "ähnlich wie die Autoindustrie" immer mehr Vorgaben mache. Die könnten kleine Anbieter kaum erfüllen - und werden in der Folge gleich gar nicht mehr beliefert. "Ich schicke jeden Tag drei bis fünf Kunden weg, die gerne Adidas-Sneakers hätten. Doch ich bekomme gar keine von Adidas", stellt Karnasch sein Dilemma dar und sieht die Gefahr, dass die Herzogenauracher als "Vorreiter der Branche" Trends setzen, denen die anderen Sportartikel-Riesen folgen.

Fünf Teilzeitkräfte sind von dem Aus betroffen - darunter Mutter Erika Karnasch. "Ich habe mich so an den Laden gewöhnt", bekennt sie und geht nun zwangsweise endgültig in den Ruhestand. "Außer ab und zu helfe ich natürlich in Schömberg, wenn Frank zu viel Arbeit hat", schränkt sie gleich wieder verschmitzt ein. Ihr Sohn betreibt dort seinen Sport-2000-Laden, den er vor fünf Jahren übernommen hatte, weiter. Das Geschäft in der Nähe von Pforzheim umfasst wie die Sport-Ecke rund 150 Quadratmeter Fläche.

Sein neues Gesamtkonzept bleibt offen. "Ich habe noch nichts Optimales für mich entdeckt", bedauert Karnasch. Klar sei nur, dass er die Laden-Pacht in Gernsbach künftig sparen werde. "Die Vereine wissen alle, dass sie weiter auf mich zählen können und wie bisher beliefert werden", beruhigt der Murgtäler seine Kunden schon für die Zeit nach dem 25. Juni, wenn der Räumungsverkauf in der Sport-Ecke mit dem verkaufsoffenen Sonntag in Gernsbach endet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Kleine Grüne Jäger im Europa-Park

28.06.2017 - 07:33 Uhr
Kleine Grüne Jäger im Europa-Park
Bühl (red) - Die Jugendkapelle "Little Green Hunters" präsentiert sich heute im Europa-Park. Die Jungmusiker aus Neusatz wurden zur Teilnahme am Euro-Musique-Festival in Rust eingeladen. Sie hatten das Glück, aus einer großen Anzahl von Bewerbern ausgewählt zu werden (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- In verschiedenen Disziplinen treten die Akteure an. 153 Teilnehmer werden dieses Jahr gezählt. Foto: Schrimpf

27.06.2017 - 00:00 Uhr
Wenn die Kugel ins Tor knallt
Gaggenau (ron) - Ob beim Kindergeburtstag, am Stammtischabend oder mit der Familie: Tischfußball kann jeder. Welche Tricks und Möglichkeiten aber in diesem Sport versteckt liegen, konnte an bei den Baden-Württembergischen Tischfußball-Meisterschaften entdecken (Foto: ron).. »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Auf dem Festgelände haben die Durmersheimer Floriansjünger die rund 100 Meter lange Übungsstrecke aufgebaut.  Foto: Gangl

26.06.2017 - 00:00 Uhr
Gut vorbereitet für den Ernstfall
Durmersheim (ar) - Jeder Handgriff muss sitzen, wenn Feuerwehrleute im Einsatz sind. Rund 300 Floriansjünger aus dem Kreis Rastatt bewiesen am Samstag, dass sie hierfür fit sind. In Durmersheim fanden Leistungsübungen der Feuerwehren statt, an der sich 26 Gruppen beteiligten (Foto: ar). »-Mehr
Rastatt
Kunst trifft Industriegeschichte

24.06.2017 - 06:46 Uhr
Industrie mit Geschichte
Rastatt (red) - Zu den ältesten noch produzierenden Industriebetrieben Rastatts gehört BWR Waggonreparatur. Nur wenige waren je auf dem Werksgelände. Doch mit der Schau "Kunst trifft Industriegeschichte" am Wochenende erhält die Bevölkerung Zutritt (Foto: Landratsamt/Hummel). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Nächster Sieg vor Augen: Die konzentrierte Leistung vom Auftakt will TVB-Turner Felix Pfaffenhausen in München wiederholen. Foto: ott

24.06.2017 - 00:00 Uhr
TVB-Turner reisen nach München
Bühl (red) - Nach dem Auftaktsieg gegen Backnang reisen die Drittligaturner des TV Bühl nun nach München. Auch das mittlerweile dritte Aufeinandertreffen hat nichts von seiner besonderen Atmosphäre verloren - schließlich turnt der Ex-Bühler Thomas Ottnad für den USC (Foto: ott). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Lebensmitteln wie Müsli, Fruchtjoghurt oder Soßen versteckt sich häufig eine Menge Zucker. Achten Sie beim Einkaufen auf den Zuckergehalt der Produkte?

Ja, immer.
Ab und zu.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen