https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Lawinenabgänge im Süden Bayerns - Überschwemmungen im Norden
14.01.2019 - 08:53 Uhr
München (dpa) - Schnee- und Regenfälle fordern auch zu Wochenbeginn die Einsatzkräfte in Bayern. Eine Lawine traf am Montagmorgen ein Hotel im Winterskiort Balderschwang, verletzt von den Schneemassen wurde nach Angaben eines Polizeisprechers niemand. Die Lawine mit einer Breite von 300 Metern drückte Fenster des Hotels ein, Schnee drang ins Gebäude ein. Für die bayerischen Alpen gilt die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Im Norden und in der Mitte Bayerns traten in der Nacht mehrere Flüsse und Bäche über die Ufer.
BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag endet für US-Präsident Donald Trump die erste Hälfte seiner ersten Amtszeit. Hat er die Welt verändert?

Ja, zum Guten.
Ja, zum Schlechten.
Nicht wirklich.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz