http://www.spk-bbg.de
Kubas Parlament nimmt neues Wahlrecht an
14.07.2019 - 04:45 Uhr
Havanna (dpa) - Das kubanische Parlament hat ein neues Wahlrecht angenommen, das für den sozialistischen Inselstaat künftig sowohl einen Präsidenten als auch einen Regierungschef vorsieht. Das Einparteien-System wird aber beibehalten. Die Abgeordneten nahmen das neue Gesetz einstimmig an, mit dem auch ihre eigenen Amtszeiten künftig auf zwei fünfjahrige Mandaten begrenzt werden. Die Ämter eines Präsidenten und Regierungschefs waren 1976 mit der Verabschiedung der sozialistischen Verfassung abgeschafft worden.
BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Kultusministerin Susanne Eisenmann hat Eltern kritisiert, die ihre Kinder vor den Ferien aus der Schule nehmen. Würden Sie Ihr Kind schwänzen lassen, um früher in den Urlaub zu fahren?

Ja.
Nein.
Nur im Notfall.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz