Friedhof Neuweier wandelt sich

Baden-Baden (cn) – Bei einem Rundgang ging es mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen durch Neuweier. Interessierte Bürger informierten sich dabei über weitere Pläne und bereits Erreichtes im Ort.

Während OB Margret Mergen und Bernd Angstenberger die Planungen erläutern, freuen sich Jan Fankam und seine Freunde auf den neuen Burgenspielplatz. Foto: Christina Nickweiler

© cn

Während OB Margret Mergen und Bernd Angstenberger die Planungen erläutern, freuen sich Jan Fankam und seine Freunde auf den neuen Burgenspielplatz. Foto: Christina Nickweiler

Von Christina Nickweiler

Wie sich der Friedhof in Neuweier von einer Kieswüste zu einem Ort mit parkähnlichem Charakter gewandelt hat, darüber konnten sich Bürger beim Rundgang mit OB Mergen überzeugen. Das Stadtoberhaupt besichtigte mehrere Plätze im Weindorf, um die weitere Entwicklung, aber auch das inzwischen Erreichte vorzustellen. Beispielhaft für ein gelungenes Erscheinungsbild stand der Friedhof. Der Leiter des Fachgebietes Friedhof, Frank Geyer, erläuterte, dass aufgrund der veränderten Bestattungskultur sich die Nachfrage nach Urnengräbern verstärkt habe. Die Urnengemeinschaftsgräber gibt es laut Geyer mittlerweile auf jedem Friedhof der Stadt. In Neuweier zeigte er solche Gemeinschaftsgräber, die einmal mit Stelen, aber auch mit einem Grabstein versehen sind, auf dem künftig rund ein Dutzend Namen Platz haben. „Da das Grabfeld wie ein konventionelles Grab aussieht, fügt es sich in die bestehenden Erdgrabfelder ein“, erklärte Geyer.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte