Als der Schutzmann am Leo stand

Baden-Baden (hez) – Viele Jahrzehnte lang lenkt die Polizei den Verkehr am Leopoldsplatz.

Der Abbau der Kanzel wird 1975 gefeiert. Auch Leo-Polizist Eitel Gretzki (Vierter von rechts) ist dabei. Fotos: Archiv/Stejskal

© pr

Der Abbau der Kanzel wird 1975 gefeiert. Auch Leo-Polizist Eitel Gretzki (Vierter von rechts) ist dabei. Fotos: Archiv/Stejskal

Von Henning Zorn

Jahrzehntelang gehörte zu den Besonderheiten des Leopoldsplatzes eine Einrichtung, die man heute höchstens noch in meist eher vergnüglichen Filmen aus der vermeintlich „guten alten Zeit“ zu sehen bekommt: der verkehrslenkende Schutzmann, der später dann auf einer sogenannten Verkehrskanzel oder einem „Verkehrsturm“ stand. Neben seinen verkehrssteuernden Aufgaben diente der Polizist am Leo auch so manches Mal als Gesprächspartner, Auskunftsbüro und Fotomotiv.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Mai 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen