Auseinandersetzung löst Polizeieinsatz aus

Baden-Baden (red) – Eine Auseinandersetzung unter Asylbewerbern hat am Mittwochmorgen zu einem Polizeieinsatz geführt. Hinweise auf eine bewaffnete Person bestätigten sich aber nicht.

Die Polizei rückt am Mittwochmorgen zu einem größeren Einsatz in der Waldseestraße aus. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Die Polizei rückt am Mittwochmorgen zu einem größeren Einsatz in der Waldseestraße aus. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Laut Polizeibericht war es gegen 7 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Waldseestraße zu einem Streit gekommen, dessen Hintergründe bislang noch nicht geklärt werden konnten. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollen zwei Männer einen 30-Jährigen angegriffen und geschlagen haben. Er trug hierbei leichte Verletzungen davon.

Als sich der 30-Jährige in sein Zimmer zurückzog und einschloss, soll einer der beiden Angreifer die Fensterscheibe des Zimmers eingeschlagen und sich hierbei an der Hand verletzt haben.

Hinweis auf bewaffnete Person

Die Polizei erhielt von dem Angegriffenen den Hinweis, dass sich in der Unterkunft möglicherweise eine Person mit einer Waffe aufhalten soll. Daraufhin wurden starke Polizeikräfte zusammengezogen. Nachdem unbeteiligte Bewohner nach draußen geführt worden waren, kontrollierte die Polizei das Gebäude. Der Verdacht erhärtete sich allerdings nicht – es konnten keine verdächtigen Personen angetroffen werden. Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2020, 16:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.