Baden-Baden: Früheres Hotel wird versteigert

Baden-Baden (hez) – Das ehemalige Hotel-Restaurant „Waldhorn“ in Oberbeuern kommt im Rahmen einer Zwangsversteigerung unter den Hammer.

Leer und ungenutzt ist das „Waldhorn“ schon seit Jahren. Nun wird es zwangsversteigert. Foto: Henning Zorn

© hez

Leer und ungenutzt ist das „Waldhorn“ schon seit Jahren. Nun wird es zwangsversteigert. Foto: Henning Zorn

Von Henning Zorn

Das Hotel-Restaurant „Waldhorn“ in Oberbeuern war einst ein traditionsreiches Haus – bekannt für eine besondere Gastronomie. Inzwischen steht das Gebäude aber schon seit vielen Jahren leer. Im Kassiansaal des altehrwürdigen Klosters Lichtenthal soll am Donnerstag, 15. Oktober, im Rahmen einer Zwangsversteigerung das wohl dann letzte Kapitel einer Baden-Badener Gastronomiegeschichte aufgeschlagen werden. Diese begann schon 1778, als das „Waldhorn“ erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das heutige Gebäude wurde laut Versteigerungsgutachten etwa um 1920 als teilunterkellerter, dreistöckiger Hotelbau errichtet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.