Baden-Baden: Hilfe bei Problemen von Jugendlichen

Baden-Baden (ar) – Kindern und Jugendlichen zuhören, sie ernst nehmen, sie begleiten und mit ihnen nach Lösungen suchen – das ist die Aufgabe der Ombudschaft in der Jugendhilfe Baden-Württemberg.

Landesombudsfrau Sonja Kuhn (Zweite von rechts) sowie ihre Fachberaterinnen wollen mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. Foto: Anne-Rose Gangl

© ar

Landesombudsfrau Sonja Kuhn (Zweite von rechts) sowie ihre Fachberaterinnen wollen mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. Foto: Anne-Rose Gangl

Von Anne-Rose Gangl

An diese Ombudschaftsstelle können sich alle Kinder und Jugendlichen mit kleinen und großen Problemen wenden, ob Konflikte in ihren Familien im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe oder untereinander in einer Wohngruppe.
Vor drei Jahren wurde in Baden-Württemberg das Projekt „Ombudschaft Jugendhilfe“ unter der Trägerschaft der Liga der Wohlfahrtspflege und finanziert von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Es wurde eine Beratungsstruktur aufgebaut mit Ombudschaft-Beratungsstellen in vier Regionen. Nach einer dreijährigen Projektphase arbeitet die Landesombudschaft seit Juli 2020 nun unter dem Dach des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales und betreibt verstärkt Öffentlichkeitsarbeit.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen