Baden-Baden filtert PFC aus Trinkwasser

Baden-Baden (nof) – Geboren aus der Not, dem PFC-Problem Herr zu werden, ist nun ein Großprojekt eingeweiht worden: die Verbundleitung zum Grundwasserwerk Sandweier.

Mit einem symbolischen Knopfdruck geben die Verantwortlichen im Grundwasserwerk Sandweier die neue Verbundleitung frei. Foto: Nico Fricke

© nof

Mit einem symbolischen Knopfdruck geben die Verantwortlichen im Grundwasserwerk Sandweier die neue Verbundleitung frei. Foto: Nico Fricke

Von BT-Redakteur Nico Fricke

Sie soll die Trinkwasserversorgung von Iffezheim und Hügelsheim sichern. Am Dienstagabend gaben die Verantwortlichen um den Zweckverbandsvorsitzenden Christian Schmid mit einem symbolischen Knopfdruck im Grundwasserwerk die Leitung frei. Diese wird gespeist mit Wasser aus den Tiefbrunnen der beiden Gemeinden, denen sich aber eine PFC-Fahne nähert. Um das Trinkwasser davon gegebenenfalls zu befreien, kann es nun im Grundwasserwerk der Stadtwerke Baden-Baden mittels Aktivkohlefiltern gereinigt werden. „Wir haben das Problem frühzeitig erkannt und eine gute Lösung im Sinne der Einwohner gefunden“, dankte Iffezheims Bürgermeister Schmid allen Beteiligten für die Umsetzung der kostspieligen Maßnahme. Seit 2018 habe man nach einer Versorgungsalternative gesucht. „Wir mussten etwas tun, das war alternativlos“, betonte Schmid. Mit dem Verbundsystem sei nun die „die sinnvollste und wirtschaftlichste Variante“ umgesetzt worden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.