Baden-Badener Vogel-Hartweg-Areal soll unbebaut bleiben

Baden-Baden (hol) – Die Planung für das Vogel-Hartweg-Areal an der Einmündung der Balzenbergstraße und entlang der Leopoldstraße in Baden-Baden aus dem Jahr 1993 soll aufgehoben werden.

Hier reicht das Grün bis an die dichte Bebauung: Das Vogel-Hartweg-Areal (oben) soll unbebaut bleiben. Foto: Willi Walter

© wiwa

Hier reicht das Grün bis an die dichte Bebauung: Das Vogel-Hartweg-Areal (oben) soll unbebaut bleiben. Foto: Willi Walter

Von BT-Redakteur Harald Holzmann

Das Vogel-Hartweg-Areal an der Einmündung der Balzenbergstraße und entlang der Leopoldstraße soll nicht bebaut werden. Derzeit ist auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei noch eine Hotel- und Kliniknutzung vorgesehen. Doch der Bauausschuss des Gemeinderats soll bei seiner nächsten Sitzung die Aufhebung des Bebauungsplans beschließen. Das haben Grüne, CDU, SPD, FBB und Freie Wähler in einem interfraktionellen Antrag gefordert.
Mit der Aufhebung eines Bebauungsplans hat sich der kurstädtische Gemeinderat noch nicht oft beschäftigt. Doch der für das Areal geltende Bebauungsplan aus dem Jahr 1993 sei „aus der Zeit gefallen“, so das Urteil in den Unterlagen der Verwaltung für den Ausschuss. Auch der Gestaltungsbeirat kommt zu dem Schluss: „Eine Bebauung auch mit kurörtlicher Nutzung wird nicht befürwortet.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen