Barrierefrei auf den Merkur

Baden-Baden (nof) – Die neue Merkurbergbahn fährt seit Montag wieder auf den Baden-Badener Hausberg. Die Stadtwerke haben rund acht Millionen Euro in die Sanierung investiert.

In historischem Design präsentieren sich die neuen Wagen der Merkur-Bergbahn. Foto: Fricke

© nof

In historischem Design präsentieren sich die neuen Wagen der Merkur-Bergbahn. Foto: Fricke

Von Nico Fricke

Eines der spektakulärsten Ausflugsziele, die Baden-Baden zu bieten hat, ist nun wieder bequem auf der Schiene zu erreichen. Und erstmals auch komplett barrierefrei: Die komplett erneuerte Merkur-Bergbahn hat gestern den Betrieb aufgenommen. Rollstuhlfahrer, Familien mit Kinderwagen und Personen, die auf einen Rollator angewiesen sind, können die Wagen nun einfach über eine Rampe (Talstation) oder per Aufzug (Bergstation) erreichen. „Und auch die Anfahrt kann nun halbstündlich barrierefrei mit dem Bus erfolgen“, warb Stadtwerke-Chef Helmut Oehler bei der Inbetriebnahme grundsätzlich für die Nutzung des ÖPNV. Denn mit dem Umbau der Bergbahn ging auch der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle an der Talstation einher. „Wir haben in die Sanierung der Bahn rund acht Millionen Euro investiert, ein Drittel floss in Maßnahmen für die Barrierefreiheit.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juni 2020, 18:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen