Beinahe mit Polizeiauto kollidiert

Baden-Baden (red) – Ein Smartfahrer ist am Mittwoch beim Abfahren von der A5 fast mit einem Polizeiauto kollidiert. Wie sich herausstellte, stand der Mann unter dem Einfluss von Drogen.

Beim Abfahren von der Autobahn geriet am Mittwochabend ein Autofahrer so weit auf die Gegenfahrbahn, dass er fast mit einem entgegenkommenden Polizeiauto zusammenstieß. Foto: Seeger/dpa

© dpa-avis

Beim Abfahren von der Autobahn geriet am Mittwochabend ein Autofahrer so weit auf die Gegenfahrbahn, dass er fast mit einem entgegenkommenden Polizeiauto zusammenstieß. Foto: Seeger/dpa

Wie die Polizei mitteilt, habe sich der Vorfall bei der Anschlussstelle Rastatt Süd ereignet. Der 32 Jahre alte Smartfahrer sei beim Abfahren von der Autobahn gegen 23 Uhr von seiner Fahrspur abgekommen und dabei fast vollständig auf die Abbiegespur der B3 geraten. Auf dieser sei gerade der Fahrer eines Polizeiautos unterwegs gewesen, der auf die Autobahn auffahren wollte.

Nur durch eine sofortige Vollbremsung konnte der 36-jährige Polizist einen Zusammenstoß verhindern, heißt es weiter. Bei der anschließenden Kontrolle des Smartfahrers stellte sich dann heraus, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2020, 16:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.