Brand in Mehrfamilienhaus: Drei Bewohner mit Drehleiter gerettet

Baden-Baden (red) – Ein defektes Haushaltsgerät war vermutlich der Grund für einen Kellerbrand in der Baden-Badener Weststadt. Das Haus war stark verraucht.

Brand in Mehrfamilienhaus: Drei Bewohner mit Drehleiter gerettet

Mit einer Drehleiter kommt die Feuerwehr den Hausbewohnern zu Hilfe. Symbolbild: Archiv

Zu einem Kellerbrand in Baden-Baden mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am heutigen Sonntag gegen 14.30 Uhr in den Ackerweg ausrücken. Aus dem stark verrauchten Mehrfamilienhaus wurden drei Bewohner mittels Drehleiter vom Balkon gerettet. Weitere Anwohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Ursache für die Verrauchung waren laut Polizeiangaben eine Waschmaschine und ein Trockner, die im Keller übereinandergestapelt waren und Feuer gefangen hatten.

Vier der Hausbewohner wurden vor Ort durch die Rettungskräfte auf Rauchgasvergiftungen untersucht, ein stationärer Aufenthalt in einer Klinik war jedoch bei niemandem erforderlich. Neben den beschädigten Haushaltsgeräten entstand weiterer Sachschaden durch den Rauch und ausgelaufenes Wasser. Eine exakte Schadenshöhe steht noch nicht fest. Nach aktuellem Stand wird von einem technischen Defekt ausgegangen.