Cité: Bangen um Baum-Trio

Baden-Baden (hez) – Auf einem der letzten unbebauten Cité-Grundstücke stehen drei markante Bäume. Ob sie erhalten werden können, ist fraglich.

Ob diese drei markanten Bäume in der Cité eine Bebauung des Grundstücks überleben, ist offen. Foto: Eberts

© pr

Ob diese drei markanten Bäume in der Cité eine Bebauung des Grundstücks überleben, ist offen. Foto: Eberts

Von Henning Zorn

Die Cité-Neubebauung ist ja weitgehend reibungslos gelaufen, doch so ganz am Ende zeichnet sich doch ein möglicher Konflikt aus dem Bereich Beton contra Natur ab.
Inzwischen sind nahezu alle Areale vergeben, nur an der Allee Cité hat die hier zuständige Entwicklungsgesellschaft (EG) noch zwei „Filetgrundstücke“ zurückbehalten, weil man besondere Qualitätsanforderungen an hier realisierbare Bauprojekte stellen will. Da gibt es allerdings ein kleines Problem: Eines der Grundstücke – zwischen Akademiebühne und dem Gebäude des Chemieverbands gelegen – ist bereits bewohnt. Und zwar von drei recht markanten Bäumen: eine Trauerweide, eine Zeder und ein Bergahorn.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2020, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen