Dekan Martin Schlick übernimmt neues Amt

Sinzheim/Baden-Baden (red) – Das Erzbischöfliche Ordinariat in Freiburg teilte am Sonntag mit, dass Dekan Martin Schlick voraussichtlich ab Oktober eine neue Wirkungsstätte hat.

Dekan Martin Schlick übernimmt die Leitung der Seelsorgeeinheit Zell i.W. im Dekanat Wiesental.  Foto: Huck

© ahu

Dekan Martin Schlick übernimmt die Leitung der Seelsorgeeinheit Zell i.W. im Dekanat Wiesental. Foto: Huck

Dekan Martin Schlick (63) übernimmt ab Oktober 2020 die Leitung der Seelsorgeeinheit Zell i.W. im Dekanat Wiesental. Zusammen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er für die Seelsorge von rund 3400 Katholiken in den Pfarrgemeinden St. Fridolin, Mariä Himmelfahrt und St.Michael verantwortlich sein. Wie das Erzbischöfliche Ordinariat in Freiburg dazu am Sonntag mitteilte, wurde diese Personalentscheidung auch den Gläubigen der Seelsorgeeinheit bekannt gegeben.

Martin Schlick wurde am 8.September 1956 in Achern geboren und am 27. Mai 1984 von Erzbischof Oskar Saier zum Priester geweiht. Nach Vikarsjahren in Christkönig Gottmadingen, ehemals Dekanat Westlicher Hegau, wirkte er von 1987 bis 1997 als Pfarradministrator in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Illmensee, ehemals Dekanat Meßkirch. Zusätzlich war er von 1987 bis 1989 Pfarradministrator in St.Blasius Ostrach-Burgweiler und von 1989 bis 1997 in St. Johann Pfullendorf-Denkingen. Seit Juni 1997 ist Martin Schlick Pfarrer in St. Martin Sinzheim, seit 2010 zusätzlich in St. Laurentius Hügelsheim im Dekanat Baden-Baden, heißt es in der Mitteilung weiter. Seit dem 12. Mai 2004 ist er Dekan des Dekanats Baden-Baden.

Dekan Schlick wollte sich am Samstag auf Nachfrage des BT nicht zur Sache äußern.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Mai 2020, 14:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.