Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ehepaar wird um 20.000 Euro betrogen

Baden-Baden (red) – Die Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt suchen Zeugen zu einer Geldübergabe, die sich am Montag auf einem Supermarktparkplatz in der Ooser Bahnhofstraße ereignete, nachdem ein Ehepaar dem Enkeltrick zum Opfer gefallen ist.

Keine Festnahme: Das Geld des Ehepaars verschwand wenige Minuten nachdem sie es aus dem Fenster warfen. Symbolfoto: Strobel/dpa

© dpa

Keine Festnahme: Das Geld des Ehepaars verschwand wenige Minuten nachdem sie es aus dem Fenster warfen. Symbolfoto: Strobel/dpa

Ein Senior erhielt zuvor den Anruf einer vermeintlichen Nichte, wie die Polizei berichtet. Diese teilte mit, dass sie sich in Frankfurt am Main bei einem Notar befinden und für die vollständige Abwicklung einer Immobilienersteigerung noch 30000 EUR benötigen würde. Die Bank könne ihr das Geld aber erst am Folgetag übergeben. Nachdem der ältere Herr der vermeintlichen Nichte mitteilte, dass die finanziellen Angelegenheiten seine Frau regelt und diese nicht zu Hause sei, wurde das Gespräch beendet.

Nur wenige Minuten später erhielt der Senior erneut einen Anruf einer männlichen Person, die sich als Polizeibeamter des LKA 32 ausgab. Der Anrufer teilte mit, dass sie Ermittlungen wegen Enkeltrickbetrügereien durchführen und kurz vor einer Festnahme stünden. Im Zuge der Ermittlungen habe man festgestellt, dass der Mann zuvor kontaktiert wurde. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es dem Anrufer, den Getäuschten davon zu überzeugen, dass dieser zur Überführung der Täter, zusammen mit seiner Frau Geld bei seiner Hausbank abhob. Ein Mitarbeiter seiner Hausbank sei laut dem Mann am Telefon ebenfalls in diese Betrügereien involviert.

Die beiden Rentner fuhren im Anschluss zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr zu dem Supermarkt-Parkplatz in der Ooser Bahnhofstraße, warfen dort zwei Umschläge mit 20.000 Euro Inhalt aus dem Fenster und fuhren weiter. Angeblich wollte die Polizei die Enkeltrickbetrüger beim Aufnehmen der Umschläge festnehmen. Als das Ehepaar nach wenigen Minuten zum Parkplatz zurückkam, waren beide Umschläge verschwunden. Hinweise werden unter (0781) 212820 entgegengenommen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Rastatt: Leiche in Wohnwagen entdeckt

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 16:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.