Einheimische Baumarten im Naturschutzgebiet Bruchgraben

Baden-Baden (up) – Im 185 Hektar großen Naturschutzgebiet Bruchgraben bei Sandweier wird ein Nachhaltigkeitsprojekt realisiert. Dort werden einheimische Baumarten gepflanzt.

Die Vertreter der verschiedenen Institutionen stellen im Naturschutzgebiet Bruchgraben das Nachhaltigkeitsprojekt vor. Foto: Ulrich Philipp

© up

Die Vertreter der verschiedenen Institutionen stellen im Naturschutzgebiet Bruchgraben das Nachhaltigkeitsprojekt vor. Foto: Ulrich Philipp

Von Ulrich Philipp

Die Gemeinschaftskraftwerk Baden-Baden GmbH (GKB) und die Fernwärmegesellschaft Baden-Württemberg (fbw) haben im 185 Hektar großen Naturschutzgebiet Bruchgraben bei Sandweier ein Nachhaltigkeitsprojekt initiiert. Dadurch sollen die Folgen des Klimawandels eingedämmt werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen