Fachangestellte für Bäderbetriebe sind heiß begehrt

Baden-Baden (galu) – Fachangestellte für Bäderbetriebe sind mehr als Bademeister oder Rettungsschwimmer – und auf dem Arbeitsmarkt gesucht.

Fabian Burkardt und Jessica Lörch überprüfen die Wasserqualität im Hardbergbad und notieren die Ergebnisse.  Foto: Lukas Gangl

© galu

Fabian Burkardt und Jessica Lörch überprüfen die Wasserqualität im Hardbergbad und notieren die Ergebnisse. Foto: Lukas Gangl

Von Lukas Gangl

„Nicht vom Beckenrand springen!“ – bei diesem Satz denkt man sofort an den Bademeister aus dem Hallen- oder Freibad. Doch nicht nur ist Bademeister ein Begriff, der in der Zunft selbst verpönt ist – auch das Aufgabenfeld eines sogenannten Fachangestellten für Bäderbetriebe (FAB) ist um einiges größer.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen