Felsabhang am Michaelsberg gesichert

Baden-Baden (BNN) – Ein großflächiges Drahtgeflecht soll künftig am Bénazet-Weg zwischen Kurhaus und Trinkhalle Fußgänger gegen herabstürzende Stein- und Felsbrocken schützen.

Schutz: Ein großflächiges Drahtgeflecht soll verhindern, dass sich am Abhang des Michaelsbergs zwischen Kurhaus und Trinkhalle Stein- und Felsbrocken lösen und Spaziergänger gefährden. Foto: Michael Rudolphi/BNN

Schutz: Ein großflächiges Drahtgeflecht soll verhindern, dass sich am Abhang des Michaelsbergs zwischen Kurhaus und Trinkhalle Stein- und Felsbrocken lösen und Spaziergänger gefährden. Foto: Michael Rudolphi/BNN

Von BNN-Redakteur Michael Rudolphi

Gefahr besteht nicht mehr: Spaziergänger können auf dem Bénazet-Weg, der vom Kurhaus Baden-Baden und hinter der Trinkhalle in Richtung Michaelsberg führt, wieder an dem Abhang vorbeiflanieren, ohne von herabstürzenden Stein- oder Felsbrocken gefährdet zu sein. Unser Redaktionsmitglied Michael Rudolphi erläutert, was sich dort in den vergangenen Wochen getan hat.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2022, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen