Geschäftsleute fordern Verkehrsberuhigung

Baden-Baden (sre) – Die Vertreter von Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie im Umfeld der Kreuzstraße haben mit Bürgermeister Alexander Uhlig über die Zukunft der Verkehrssituation beraten.

Die Kreuzstraße ohne Verkehr und mit Außengastronomie: Auch das sollen Bilder veranschaulichen. Visualisierungen: City-Marketing und Event GmbH

© pr

Die Kreuzstraße ohne Verkehr und mit Außengastronomie: Auch das sollen Bilder veranschaulichen. Visualisierungen: City-Marketing und Event GmbH

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

„Wir sind alle unmittelbar betroffen. Und wir wollen alle die Verkehrsberuhigung“, betonte Michael Hertweck, Inhaber von „Le Bistro“, gestern in der Kreuzstraße. Mehr als 20 Vertreter von Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie hatten sich dort zusammengefunden, um über die Zukunft von Kreuzstraße und Fieserbrücke zu sprechen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen