Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

In die Welt der Bücher eintauchen

Baden-Baden (red) – Die Stadt Baden-Baden kündigt ihren nächsten Termin für „Lesen im Grünen“ an. Hier sollen Kinder im Freien den Spaß am Lesen entdecken.

Literaturpädagogin Petra Grobecker bei der Premiere der Vorleseaktion „Lesen im Grünen“.  Foto: Stadtbibliothek Baden-Baden

© pr

Literaturpädagogin Petra Grobecker bei der Premiere der Vorleseaktion „Lesen im Grünen“. Foto: Stadtbibliothek Baden-Baden

Von Redaktion Badisches Tagblatt

Vergangene Woche feierte die neue Outdoor-Lesereihe der Baden-Badener Stadtbibliothek in gemütlicher grüner Atmosphäre Premiere, heißt es in einer Mitteilung der Stadtpressestelle. Mehr als 15 Familien kamen im Laufe des Nachmittags auf dem Spielplatz am Festspielhaus in den Genuss kleiner Vorlesehäppchen.

Literaturpädagogin Petra Grobecker und Kinderbibliothekarin Ilka Hamer hatten fünf Geschichten im Gepäck, die sie mit dem Kamishibai-Erzähltheater vorlasen und erzählten. Auch die Möglichkeit der Buchausleihe aus der mitgebrachten Medienkiste wurde gerne angenommen.

Am Donnerstag, 2. Juli, 15.30 Uhr, geht es weiter. Dieses Mal am Dschungelspielplatz in Lichtental.

Mit der Aktion „Lesen im Grünen“ lädt die Stadtbibliothek Kinder ab drei Jahren ein, auf Baden-Badener Spielplätzen in die spannende Welt der Bücher einzutauchen. Ziel ist es, Kindern und Eltern Spaß am (Vor-)Lesen zu vermitteln und denjenigen, die den selbstverständlichen Umgang mit Büchern noch nicht kennen, Berührungsängste zu nehmen. Anschließend besteht die Möglichkeit, in den mitgebrachten Bibliotheks-Büchern selbst zu stöbern und auch Bücher auszuleihen.

Das kostenlose Open-Air-Lesevergnügen in Kooperation mit der Buchhandlung Straß/Mäx und Moritz ist ohne Anmeldung zu genießen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juni 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.