Jalta von schwerem Unwetter heimgesucht

Baden-Baden (nof) – Baden-Badens Partnerstadt Jalta ist nach schweren Regenfällen überflutet worden. Der Partnerschaftsverein überlegt, wie man helfen kann.

Die Straßen am Hotel „Bristol“ sind überschwemmt, Autos treiben im Wasser.  Foto: Luba Gribkowa

© pr

Die Straßen am Hotel „Bristol“ sind überschwemmt, Autos treiben im Wasser. Foto: Luba Gribkowa

Von BT-Redakteur Nico Fricke

„Als ich die Bilder gesehen habe, kamen mir die Tränen“, berichtet Uta Ell vom Städtepartnerschaftsverein, der den Kontakt nach Jalta aufrecht erhält. Baden-Badens Partnerstadt ist vergangene Woche von einem schweren Unwetter getroffen worden. 75 Prozent der Küste seien verwüstet worden – eine Person soll bei der Naturkatastrophe ums Leben gekommen sein, schildert Ell.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte