Kirchengemeinden: Vorbereitung auf Öffnung

Baden-Baden (red) – Nachdem die Landesregierung eine Wiederaufnahme von Gottesdiensten ermöglicht hat, können auch im evangelischen Kirchenbezirk Baden-Baden und Rastatt unter bestimmten Voraussetzungen wieder Gottesdienste gefeiert werden.

Auf Gemeindegesang muss verzichtet werden und Abendmahlsfeiern sind bis zum Erntedankfest ausgesetzt. Symbolfoto: Gollnow

© dpa

Auf Gemeindegesang muss verzichtet werden und Abendmahlsfeiern sind bis zum Erntedankfest ausgesetzt. Symbolfoto: Gollnow

Voraussetzung ist, dass die Ältestenkreise der Gemeinden Infektionsschutzkonzepte erstellen, die sich an die Vorgaben halten, die die Badische Landeskirche mit der Landesregierung abgesprochen hat. Es wird aber keine Rückkehr zur Normalität „vor Corona“ geben, heißt es in einer Mitteilung von Dekan Thomas Jammerthal.

Die gemeindlichen Schutzkonzepte enthalten unter anderem folgende Bestimmungen: Die Gottesdienstbesucher haben einen Abstand von zwei Meter zu ihren Sitznachbarn zu halten, es sei denn, sie gehören demselben Hausstand an. Jede Gemeinde muss eine Obergrenze von Gottesdienstbesuchern festlegen, die unter Wahrung des Abstandsgebots in die Kirche eingelassen werden dürfen. Mittel zur Handdesinfektion müssen vorgehalten werden, das Tragen eines Mund-Nasenschutzes wird empfohlen. Auf Gemeindegesang muss verzichtet werden, Abendmahlsfeiern sind bis zum Erntedankfest (Anfang Oktober) ausgesetzt. Außerdem sollen die Gottesdienste nur etwa eine halbe Stunde dauern.

In Baden-Baden laden am nächsten Sonntag die Luthergemeinde, die Paulusgemeinde und die Stadtkirchengemeinde wieder zu Gottesdiensten ein, jeweils um 10 Uhr. In der Michaelskapelle Ebersteinburg wird es aufgrund der räumlichen Situation vorerst keine Gottesdienste geben, die Kapelle ist aber zu den Gottesdienstzeiten geöffnet.

In der Matthäusgemeinde mit den Kirchen in Steinbach und Sinzheim ist der Ältestenkreis dabei, das Schutzkonzept zu erstellen – der Beginn der Gottesdienste steht noch nicht fest. Die Friedensgemeinde hat gute Erfahrungen mit ihrem Online-Angebot gemacht und wird frühestens zu Pfingsten wieder öffentliche Gottesdienste in der Friedenskirche feiern.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.