Lage der Gewässer dramatisch

Baden-Baden (red) - Die Stadtverwaltung Baden-Baden weist auf die dramatische Lage der Gewässer im Stadtgebiet hin. Es soll daher kein Wasser für den Gebrauch entnommen werden.

Das Wasser in den Oberflächengewässern zieht sich immer weiter zurück. Symbolfoto: Werner Nestler/BT-Archiv

© nest

Das Wasser in den Oberflächengewässern zieht sich immer weiter zurück. Symbolfoto: Werner Nestler/BT-Archiv

Weil die Temperaturen weiterhin hoch sind und es lange keine Niederschläge gab, sind die Wasserstände in den Gewässern der Stadt weiterhin auf tiefstem Niveau. Eine Verbesserung ist aktuell nicht in Sicht.

Das städtische Fachgebiet Umwelt und Arbeitsschutz appelliert daher an alle Bürger, auf eine Entnahme von Wasser aus den Bächen generell zu verzichten. Wasser aufzustauen oder mit Motorpumpen abzupumpen ist ohnehin grundsätzlich verboten.

Die in jüngster Vergangenheit kurzen Niederschlagsereignisse haben die Situation in den Gewässern nicht entlastet. Auch die Entnahme von geringen Wassermengen hat derzeit negative Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt und verschärft die gewässerökologische Situation.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2020, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.