Schwerverletzte bei Motorradunfall auf B 500

Baden-Baden (red) – Zwei Motorradfahrer sind auf der B 500 bei Baden-Baden nach einen Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt worden. Die B 500 war für rund drei Stunden voll gesperrt.

Beide Motorradfahrer wurden schwer verletzt in Kliniken gebracht.  Symbolfoto: Rene Ruprecht/dpa

© dpa-avis

Beide Motorradfahrer wurden schwer verletzt in Kliniken gebracht. Symbolfoto: Rene Ruprecht/dpa

Bei einem schweren Motorradunfall auf der B 500 sind am Mittwochnachmittag zwei Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Laut Angaben des Polizeipräsidiums Offenburg fuhr der 22-jährige Fahrer einer Honda gegen 16.20 Uhr auf der B 500 von Baden-Baden in Richtung Sand. Im Bereich des Lanzenfelsens kam er in einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache ins Rutschen und geriet dabei nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden 31-jährigen Kawasaki-Fahrer. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in Kliniken in Karlsruhe und Baden-Baden weiterbehandelt werden. Der Sachschaden an den beiden Krafträdern liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 25.000 Euro. Die B 500 war für rund drei Stunden voll gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2020, 19:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Anon 10.08.202017:47 Uhr

Ruhe in Frieden


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.