Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Planungen laufen an

Sinzheim (red) – Die Gemeinde Sinzheim möchte einen Schritt in Richtung Normalität wagen und geht die Planungen des diesjährigen Sommerferienprogramms an. Dieses kann laut Verwaltung aber nicht wie üblich stattfinden, daher gibt es einige Dinge zu beachten.

Schulranzen in die Ecke und rein in die Sommerferien: Für diese soll es auch in diesem Jahr ein Programm in Sinzheim geben.  Foto: Emily Wabitsch/dpa

© dpa

Schulranzen in die Ecke und rein in die Sommerferien: Für diese soll es auch in diesem Jahr ein Programm in Sinzheim geben. Foto: Emily Wabitsch/dpa

Von Donnerstag, 30. Juli, bis Sonntag, 13. September, finden in diesem Jahr die Sommerferien in Baden-Württemberg statt. Nach jetzigem Stand sind Programmpunkte, wie sie in den vergangenen Jahren während den Sommerferien angeboten wurden, laut einer Mitteilung der Gemeinde nicht möglich. „Jedoch möchten wir heute einen Schritt Richtung Normalität wagen und gemeinsam mit Ihnen in die Planung des Sommerferienprogramms der Gemeinde Sinzheim gehen“, erklären die Verantwortlichen des Angebots.

Viele Familien könnten in diesem Jahr nicht in den Urlaub fahren, und etliche Eltern haben aufgrund der Kita- und Schulschließungen bereits jetzt wertvolle Urlaubstage aufgebraucht. Daher sei es gerade in diesem Jahr wichtig, ein großes Angebot an Programmpunkten anbieten zu können.

Wer in diesem Jahr als Veranstalter dabei sein möchte, soll sich bis zum 27. Mai unter (07221)806213 oder per E-Mail an natascha.aigeldinger@sinzheim.de wenden.

Folgende Vorgaben müssen laut Gemeinde bei der Planung der Veranstaltung beachtet werden:

Maximale Teilnehmerzahl: acht Personen.

Maximale Betreuerzahl: zwei Personen.

Während der gesamten Veranstaltung muss ein Abstand von 1,50 Metern zwischen allen Personen eingehalten werden können.

Die Veranstaltung sollte nach Möglichkeit im Freien oder notfalls in großen, gut belüfteten Räumen stattfinden.

Aufgrund der aktuellen Lage könne nicht umfänglich garantiert werden, dass das Sommerferienprogramm wie momentan geplant stattfinden kann. Je nach Entwicklung bestehe die Möglichkeit, dass das gesamte Programm oder einzelne Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden müssen, die Verwaltung bittet dahingehend um Verständnis.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.