Regiobus zum Ruhestein in Warteposition

Baden-Baden/Murgtal/Ruhestein (nof) – Bis der geplante Regiobus, der zum Nationalparkzentrum Ruhestein führen soll, an den Start geht, müssen noch einige Unstimmigkeiten aus dem Weg geräumt werden.

•Mit dem (schnelleren) Regiobus nach Bad Herrenalb ist noch Zukunftsmusik. Bislang wird die Verbindung mittels der Linie 244 ermöglicht.  Foto: Gareus-Kugel

© vgk

•Mit dem (schnelleren) Regiobus nach Bad Herrenalb ist noch Zukunftsmusik. Bislang wird die Verbindung mittels der Linie 244 ermöglicht. Foto: Gareus-Kugel

Von Nico Fricke

Die Realisierung einer Regio-Buslinie zum Nationalparkzentrum Ruhestein liegt vorerst auf Eis. Darüber hat Stefan Güldner, Leiter der Verkehrsbetriebe, den Betriebsausschuss in seiner jüngsten Sitzung in Kenntnis gesetzt. „Es gibt noch erheblichen Klärungsbedarf“, hieß es zur Begründung.
Eigentlich hätte das überregionale Projekt zum 1. Oktober starten sollen, so Güldner. Doch nun gebe es einige Unstimmigkeiten, denn der Nationalpark wolle mit der Bewirtschaftung seiner Parkplätze nicht vor Mai 2021 beginnen. „Damit wird dem Konzept des Regiobusses eine Grundlage entzogen“, so Güldner. „Wer soll mit dem Bus da hochfahren, wenn man bequem und kostenlos parken kann.“ Deshalb hätten die beteiligten vier Kreise ein Schreiben an die Landesregierung aufgesetzt und um Klärung gebeten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2020, 11:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen