Samstags kein kostenloses Busfahren

Baden-Baden (hez) – Es wird auch künftig an Samstagen kein kostenloses Fahren in den städtischen Bussen der Linie 201 in Baden-Baden geben. Auch der 15-Minuten-Takt soll bleiben.

Auch an Samstagen soll die Busfahrt durch Baden-Baden weiterhin etwas kosten. Symbolfoto: BT-Archiv

Auch an Samstagen soll die Busfahrt durch Baden-Baden weiterhin etwas kosten. Symbolfoto: BT-Archiv

Von Henning Zorn

Dies erklärte OB Margret Mergen jetzt in ihrer Antwort auf einen entsprechenden Antrag der Grünen.In ihrem Schreiben an den Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Fabrice Gireaud, weist Mergen darauf hin, dass die beantragte kostenlose Nutzung der 201-Busse an Samstagen bis zum Jahresende zu einem Einnahmeverlust von etwa 170.000 Euro führen würde, den dann die Stadt durch einen Griff in die eigene Kasse ausgleichen müsste.

Außerdem, so die Oberbürgermeisterin, wäre eine unterschiedliche Tarifstruktur bei parallel verlaufenden Buslinien nicht anwendbar. Gleichzeitig „würde eine kostenlose Busnutzung der Linie 201 zu Benachteiligungen beziehungsweise erheblichen Problemen bei den Fahrgästen anderer Linienabschnitte führen“.

Auch die von den Grünen gewünschte Erhöhung der Taktung der Linie 201 von 15 auf zehn Minuten, kommt für die Stadtverwaltung nicht infrage. Momentan verzeichne man bei den Verkehrsbetrieben hinsichtlich der Auslastung etwa 62 Prozent des normalen Fahrgastaufkommens. Daher, so die Rathaus-Chefin, sei der Busverkehr der Linie 201 bereits auf einen „ausreichenden“ 15-Minuten-Takt ausgedehnt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juli 2020, 07:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.