Sinzheim: Radfahrer im Kreisel zu Fall gebracht

Sinzheim (red) – Ein mit überhöhter Geschwindigkeit in einen Kreisel eingefahrener Autofahrer hat am Sonntag in Sinzheim den Sturz eines Radfahrers ausgelöst. Danach fuhr der Verursacher weiter.

Nach der Unfallflucht in Sinzheim hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. Symbolfoto: Archiv

Nach der Unfallflucht in Sinzheim hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. Symbolfoto: Archiv

Einem 16-jähriger Fahrrad-Fahrer wurde am Sonntagnachmittag im Kreisverkehr in der Kartunger Straße von einem Pkw-Fahrer die Vorfahrt genommen. Der Fahrzeugführer, des schwarzen Wagens, fuhr offenbar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen aus der Richtung „In den Lissen“ in den Kreisverkehr ein.

Dabei missachtete der Autofahrer die Vorfahrt des im Kreisverkehr befindlichen Radler und prallte beinahe mit diesem zusammen. Einzig durch die schnelle Reaktion des Velofahrers konnte dieser eine Kollision mit dem Fahrzeug vermeiden. Dabei fiel der 16-Jährige zu Boden. Er zog sich leichte Verletzungen zu, zudem wurden einige seiner Sachen beschädigt. Der Unfallschaden beziffert sich auf etwa 200 Euro, heißt es im Polizeibericht. Ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern, entfernte sich der Pkw-Fahrer vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden daher gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Baden-Baden unter der Telefonnummer (0 72 21)68 00 in Verbindung zu setzen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2020, 17:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.