Stein auf A5 geworfen: Polizei ermittelt

Baden-Baden (red) – Bislang Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag von einer zwischen Bühl und Rastatt gelegenen Autobahnbrücke zumindest einen Stein auf die A5 geworfen. Ein Auto wurde getroffen.

Die Polizei ermittelt nach einem Steinwurf auf die A5, bei dem ein Wagen getroffen wurde. Symbolfoto: Benjamin Nolte

© dpa

Die Polizei ermittelt nach einem Steinwurf auf die A5, bei dem ein Wagen getroffen wurde. Symbolfoto: Benjamin Nolte

Um welche der Brücke sich handelte, ist derzeit noch unklar, berichtet die Polizei. Das Fahrzeug eines 27-Jährigen wurde gegen 14.30 Uhr von einem Stein getroffen, wodurch die Windschutzscheibe beschädigt wurde. Der Autofahrer berichtete, dass er nach dem Vorfall drei Kinder auf der Autobahnbrücke im Rückspiegel gesehen habe. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (0 72 23) 80 84 70 bei den ermittelnden Beamten der Verkehrsdienst-Außenstelle Bühl zu melden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2020, 13:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen