Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stourdza-Kapelle: Weiter Spender gesucht

Baden-Baden (fvo)– Die Spendenwilligkeit für die goldenen Dachteile der sanierungsbedürftigen Stourdza-Kapelle lässt noch zu wünschen übrig. Nach Auskunft von Björn Käckell (Technischer Leiter Gebäudemanagement) liegt der Kostenrahmen bei mindestens 100000 Euro. Nächstes Sanierungsprojekt steht nun die oberste Rundung des Kuppeldaches, was mit einer komplizierten Gerüsttechnik verbunden ist.

Nach den polygonalen Flächen der Kuppel geht es in Bälde an die oberste Rundung der Kapelle. Foto: pr

© pr

Nach den polygonalen Flächen der Kuppel geht es in Bälde an die oberste Rundung der Kapelle. Foto: pr

Von Franz Vollmer

Sie sind zart, sie sind hauchdünn und sie springen ins Auge. Selbst das fertig verzinkte Blechdach hoch oben auf der Stourdza-Kapelle glänzt vor sich hin, als würde es bereits der „verschmelzenden Umarmung“ mit den 8x8 Zentimeter großen Goldplättchen entgegenfiebern. „35000 Stück wären vonnöten“, erklärt Björn Käckell, Technischer Leiter Fachgebiet Gebäudemanagement. Flächenfaktor für die wünschenswerte Vergoldung der Dachteile: 200 Quadratmeter. Kostenfaktor: 100000 Euro. Dies ist allerdings nicht das einzige kostspielige Problem. Das wurde bei der Ortsbesichtigung des Bauausschusses am Donnerstag klar.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 23:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen