Sturm hält Polizei auf Trab

Baden-Baden/Karlsruhe (red/bewa) - Ein Sturmtief hat am Sonntagabend im Raum Karlsruhe und im Stadtkreis Baden-Baden für Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Zumeist waren Bäume umgestürzt und es blieb bei Sachschäden.

In Baden-Baden stürzte ein Baum auf ein Gebäude. Foto: Bertold Wagner

In Baden-Baden stürzte ein Baum auf ein Gebäude. Foto: Bertold Wagner

Mehr als 100 Einsätze in rund zwei Stunden hat ein Sturmtief am Sonntagabend in etwa zwei Stunden der Karlsruher Polizei beschert. Durch umgestürzte Bäume kam es ab 21.45 Uhr im Stadt- und Landkreis Karlsruhe zu zahlreichen Behinderungen. Auch die Feuerwehren waren mit der Beseitigung der umgestürzten Bäume im Dauereinsatz. Bis auf zwei Streckenabschnitte konnten alle Störungen beseitigt werden. Gesperrt bleiben mussten die L 604, zwischen der Waldstadt und Eggenstein, sowie die K 3525, zwischen Hambrücken und Weiher. Durch den Windbruch, herabfallende Ziegel und sonstige Gegenstände wurden eine Vielzahl von Fahrzeugen beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 130 000 Euro. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht.

Mittelbaden schwächer betroffen

Wie das für Mittelbaden zuständige Polizeipräsidium Offenburg auf BT-Anfrage am Montagmorgen mitteilte, gab es in diesem Bereich keine schlimmeren Vorkommnisse. Ein paar Bäume stürzten den Angaben zufolge um. Es habe nur wenige Einsätze gegeben, zumeist habe es sich um Fehlalarme gehandelt.

Per Kran wird der Baum von dem Gebäude gehoben. Foto: Bertold Wagner

Per Kran wird der Baum von dem Gebäude gehoben. Foto: Bertold Wagner

Feuerwehr beseitigt umgestürzte Bäume

Die Feuerwehr in Baden-Baden musste in der Nacht zum Montag allerdings zu insgesamt vier Sturmeinsätzen ausrücken. Um 22 war der erste Einsatz in der Wetzelstraße. Hier war ein mächtiger Baum auf ein Gebäude gestürzt. Zur Beseitigung muste ein Kranfahrzeug eingesetzt werden. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. An dem Gebäude entstand Sachschaden, der zunächst nicht genau beziffert werden konnte.

In Geroldsau stürzte ein Baum auf die Straße und blockierte die Fahrbahn. Zudem fiel ein Baum an der Grünen Einfahrt in der Nähe der Ooser Festhalle um. Ein weiterer Baum wurde vom Sturm in der späteren Nacht in der Seelachstraße umgerissen. Auch er blockierte die Fahrbahn und musste von der Feuerwehr beseitigt werden.

Zwischenzeitlich gab es noch einen Brandalarm aus einem Hotel am Goetheplatz. Dieser erwies sich jedoch als nicht folgenreich, sodass die Wehrleute hier nicht aktiv werden mussten.

In Karlsruhe wurden vor allem Autos beschädigt. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

In Karlsruhe wurden vor allem Autos beschädigt. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2020, 07:27 Uhr
Aktualisiert:
2. März 2020, 08:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.