Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Viele genießen, dass mal mehr Platz ist“

Baden-Baden (up) – Wie läuft es für die Freibäder in Corona-Zeiten? BT-Mitarbeiter Ulrich Philipp hat sich am Wochenende in den städtischen Bädern umgeschaut.

Bademeister Erhard Setz hat den zehn Meter hohen Sprungturm im Hardbergbad stets im Auge. Foto: Philipp

© up

Bademeister Erhard Setz hat den zehn Meter hohen Sprungturm im Hardbergbad stets im Auge. Foto: Philipp

Von Ulrich Philipp

Die Öffnung der städtischen Freibäder hat für viele Baden-Badener die ersehnte Entspannung gebracht. Vor allem Familien mit Kindern genießen es, nach den coronabedingten Versammlungsverboten wieder mehr Zeit im Freien zu verbringen. „Die Gäste sind einfach froh, wieder schwimmen gehen zu können“, sagt Martin Weßbecher von den Stadtwerken.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen