Waffe im Hosenbund: Festnahme in Sinzheim

Sinzheim (red) - Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen Mann vor einem Restaurant in Sinzheim festgenommen, der eine Waffe im Hosenbund trug. Zudem war er auch noch betrunken.

Die Polizei beschlagnahmte die Schreckschusswaffe samt Munition. Symbolfoto: Uli Deck/dpa

© dpa

Die Polizei beschlagnahmte die Schreckschusswaffe samt Munition. Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Gegen 0:50 Uhr meldeten Zeugen den Mann vor einem Schnellrestaurant in der Industriestraße. Dieser trage eine Schusswaffe im vorderen Hosenbund, berichteten die Zeugen.

Die hinzugerufenen Polizisten konnten den 35-Jährigen dann kurz darauf problemlos festnehmen. Sie fanden eine Schreckschusswaffe samt Munition. Beides wurde beschlagnahmt. Da der Mann keine entsprechende Erlaubnis für die Waffe hatte, muss er sich nun einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz stellen.

Betrunken mit Roller gefahren

Zudem ergab ein Alkoholtest einen Wert von rund 1,4 Promille. Das hatte für den 35-Jährigen noch weitere Folgen, denn er war mit dem Motorroller zu dem Restaurant gefahren. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und die Einbehaltung seines Führerscheins kamen somit noch hinzu.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2020, 15:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.