Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Yburgstraße muss voll gesperrt werden

Baden-Baden (cn) - Am Ufer des Steinbachs zwischen Neuweier und Steinbach müssen Bäume gefällt werden. Da sich die Arbeiten auf einen Abschnitt von rund 300 Metern erstrecken, wird die Yburgstraße ab Dienstag voll gesperrt.

Einige der Bäume sind geschädigt. Sie werden nun gefällt. Foto: Christina Nickweiler

© cn

Einige der Bäume sind geschädigt. Sie werden nun gefällt. Foto: Christina Nickweiler

Von Christina Nickweiler

Entlang des Steinbachs zwischen Steinbach und Neuweier in der Höhe der Sportschule werden ab kommenden Dienstag, 18. Februar, auf rund 300 Metern Länge Bäume gefällt. Hierzu wird von Dienstag, 8 Uhr bis Freitag, 21. Februar, 17 Uhr, die Yburgstraße komplett gesperrt – aber jeweils nur die Abschnitte, an denen gerade gearbeitet wird. Dies teilt die Stadtpressestelle mit.

Autofahrer werden laut Pressemitteilung der Stadt durch entsprechende Verkehrsschilder umgeleitet. Auch gibt es auf dem betreffenden Abschnitt Halteverbote, heißt es weiter in der Information der Stadt.

Bei diesen Arbeiten werden laut Torsten Falk, Verwaltungsleiter der Sportschule Steinbach, kranke Bäume gefällt. Die Sportschule ist Eigentümerin des Areals, das sich bis zur Böschung des Bachs erstreckt. So ist die Einrichtung gesetzlich zu dieser Verkehrssicherungsmaßnahme verpflichtet.

Betroffene Bäume durch Trockenheit geschädigt

„Wir kontrollieren die Bäume regelmäßig“, sagte Falk gegenüber dem BT. Im Herbst vergangenen Jahres wurden Falk zufolge bei einer Inspektion durch einen Gutachter etliche durch Trockenheit geschädigte Bäume festgestellt. Der Baumsachverständige mache den Klimawandel mit extrem trockenen Wetterperioden für die geschädigten Bäume verantwortlich, informierte der Verwaltungsleiter. „Es gibt viele tote Bäume entlang der Laufwege“, ergänzte Falk. Betroffen sind rund zwei Dutzend hochstämmige Bäume. Bei den Fällarbeiten werden die Bäume in Richtung Straße gefällt und von dort abtransportiert. In enger Absprache mit der Stadt sollen aber Ersatzbäume gepflanzt werden, die resistenter seien, teilte Falk weiter mit.

Entlang des Bachs sind derzeit zwei verschiedene Farbmarkierungen auf den Bäumen zu entdecken. Die älteren Farbmarkierungen betreffen die Bäume, die aufgrund des schon lange geplanten Bachbettausbaus vor rund drei Jahren gekennzeichnet worden waren. Jedoch bleiben diese Bäume von der aktuellen Maßnahme unberührt, teilte Viviane Walzok vom zuständigen Zweckverband Hochwasserschutz Raum Baden-Baden/Bühl auf Anfrage mit.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.