Zwei Schwerstverletzte bei Kollision

Baden-Baden (red) – Zwei Schwertverletzte un rund 10.000 Euro Schaden forderte en Unfall, der sich am Samstag gegen 21 Uhr auf der L67 in Höhe der Brücke über die Bahn ereignete.

Zwei Schwerstverletzte müssen nach einem Unfall am Samstag im Krankenhaus behandelt werden. Foto: Paul Zinken/dpa

© dpa

Zwei Schwerstverletzte müssen nach einem Unfall am Samstag im Krankenhaus behandelt werden. Foto: Paul Zinken/dpa

Laut Polizei fuhr ein Fiat 500 mit französischer Zulassung von Oos kommend in Richtung Sandweier. Auf der Brücke überholte der 19 Jahre alte Fahrer mutmaßlich ein langsameres, in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug. Im Zuge dieses Überholvorgangs kam es auf der Gegenfahrspur zum Frontalzusammenstoß mit einem Leichtkraftrad. Dessen Fahrer sowie die Sozia (beide 17) wurden durch die Kollision und den darauffolgenden Sturz von der Straßenbrücke schwerst beziehungsweise lebensgefährlich verletzt. Neben zahlreichen Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischem Hilfswerk und Polizei waren auch ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Zeugen des Verkehrsunfalls, insbesondere der Fahrer des kurz vor dem Unfall überholten langsamen Fahrzeugs, werden dringend gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Baden-Baden unter Telefon (07221) 680420 oder dem Verkehrsdienst Offenburg unter Telefon (0781) 214200 in Verbindung zu setzen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2020, 09:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.