16 Tonnen Hilfsgüter aus Bühl für die Ukraine

Bühl (sp) – Die Hilfsbereitschaft für die Ukraine ist auch in der Region Bühl immens: Mit 16 Tonnen Hilfsgütern starteten am Wochenende Lkw der Firma Karaca in Richtung ungarische Grenze.

Viele Menschen wollen helfen: Die Organisatoren sind von der Menge der Spenden überwältigt.  Foto: Roland Spether

© sp

Viele Menschen wollen helfen: Die Organisatoren sind von der Menge der Spenden überwältigt. Foto: Roland Spether

Von Spether

„Meine Eltern sind noch in der Ukraine, sie lieben ihr Land und möchten dort bleiben.“ Liebend gerne würde Katalin Mitro ihre Eltern zu sich und ihrem Lebensgefährten Mehmet Karaca, Inhaber der Firma Karaca, nach Bühl holen, um sie vor dem Krieg in ihrem Heimatland in Sicherheit zu bringen. Aber bislang lehnten dies die Eltern ab. Doch untätig sind Mitro und Karaca dennoch nicht: Sie haben eine Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine organisiert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2022, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen