Auf der Einbahnstraße durch die Schule

Bühl (nie) – Türen auf: Auch an der Carl-Netter-Realschule sind die Schüler der Abschlussklassen seit Montag wieder vor Ort. Um den Unterricht durchführen zu können, mussten die Verantwortlichen einige Maßnahmen ergreifen.

Trennwände und Gitter sorgen für die Einbahnstraße im Schulgebäude.  Fotos: Realschule

© nie

Trennwände und Gitter sorgen für die Einbahnstraße im Schulgebäude. Fotos: Realschule

Von Nina Ernst

Seit sechs Jahren schon laufen die jetzigen Zehntklässler durch die Gänge ihrer Carl-Netter-Realschule. Da brauchen sie doch zur Orientierung keine Pfeile auf dem Boden und Wegweiser an den Wänden? Doch! Und zwar nicht, weil sie gestern – wie viele weitere Abschlussklassen im Bühler Raum – nach siebenwöchiger Abwesenheit zum ersten Mal wieder das Schulgebäude betreten haben.
Abstand halten lautet vielmehr das Gebot der Stunde – und eine Einbahnregelung daher die Idee des Schulleitungsteams. So erläutert Rektor Steffen Faller das derzeitige ungewöhnliche Erscheinungsbild seiner Schule. In drei „arbeitsintensiven Tagen“ haben er und sein Team (Markus Westermann, Sarah Wisser, Patrick Wolf, Jana Leonhard) mit Hausmeister Siegfried Schmalz schon ab dem 22. April die notwendigen Vorrichtungen aufgebaut, um so genügend Vorlauf zu haben, um Lehrer, Eltern und Schüler über die Neuerungen informieren zu können.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen