Ausstellung mit Werken von Christel Holl

Bühl (mf) – Glaubensbekenntnis in künstlerischer Form – das bietet eine Ausstellung von Malerin Christel Holl in der evangelischen Johanneskirche in Bühl. Sie wurde jetzt eröffnet.

Farbenfrohe Theologie: Pfarrer Götz Häuser und Christel Holl aus Rastatt in der Evangelischen Johanneskirche in Bühl.  Foto: Martina Fuß

© mf

Farbenfrohe Theologie: Pfarrer Götz Häuser und Christel Holl aus Rastatt in der Evangelischen Johanneskirche in Bühl. Foto: Martina Fuß

Von Martina Fuß

„Die Passionszeit hat begonnen, und ich trage schwarz, weil schwarz für Konzentration auf das Wichtige steht“: Pfarrer Götz Häuser begann den sonntäglichen Gottesdienst in der evangelischen Johanneskirche mit dem Hinweis auf eine dazu passende Ausstellung in der Kirche mit Bildern der Malerin Christel Holl, die ebenfalls das Wichtige fokussiere.
„Die Bilder dieser Ausstellung enthalten zentrale Aussagen des christlichen Glaubensbekenntnisses, die in kraftvolle Symbole übersetzt sind. Formen und Farben bringen es auf den Punkt“, mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Häuser die Ausstellung. Sie passt auch zum Thema „Gebet“ der vierteiligen Predigtreihe, die am Sonntag begonnen wurde und in den nächsten Wochen fortgesetzt wird. „Denn Beten, das eigentliche Handwerk des Christen, ist auf unterschiedliche Weise möglich, durch Bilder, durch Malen oder auch durch ein einzelnes Wort“, erklärte Pfarrer Häuser.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen