Auszeichnung „Weinsüden Weinort“ für Bühl, Bühlertal und Baden-Baden

Bühl (nof) – Als erste von acht Kommunen im Weinparadies Ortenau sind Bühl, Bühlertal und Baden-Baden mit dem Gütesiegel „Weinsüden Weinort“ ausgezeichnet worden.

Das Rebland ist eine Kulturlandschaft, die sich sehen lassen kann.  Foto: Barbara Wersich

© baw

Das Rebland ist eine Kulturlandschaft, die sich sehen lassen kann. Foto: Barbara Wersich

Von Nico Fricke

Verliehen wird es von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) in diesem Jahr erstmalig an Städte und Gemeinden, die eine lange Tradition im Weinbau vorweisen und sich durch attraktive Angebote im Bereich des Weintourismus auszeichnen. Und dass diese Kriterien auf die drei miteinander verwobenen Weinbaugebiete zutreffen, unterstrich die Ortenauer Weinprinzessin Nicole Kist bei der Übergabe der Urkunden an die Rathauschefs. Das Siegel sei auch als Marketinginstrument zu sehen, denn im internationalen Vergleich hinke der badische Wein in puncto Bekanntheit noch etwas hinterher. „Dabei machen wir hier einen guten Wein, die Sonne ist hier einfach noch mal eine andere Nummer“, schwärmte die aus Neusatz stammende Prinzessin von ihrem Anbaugebiet. Es gelte, die Region als Marke auch deutschlandweit zu stärken. Und eine Lanze brach sie auch für die Wertschätzung des Produkts und der dahinter steckenden Arbeit. „Wenn wir dafür ein Bewusstsein schaffen, verzichtet vielleicht der ein oder andere auf den Drei-Euro-Wein vom Discounter.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2020, 12:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen