Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bina-Mitglieder lehnen mögliche Sperrung der Hauptstraße ab

Bühl (mf) – Die Werbegemeinschaft der Einzelhändler hat bei ihrer Mitgliederversammlung Bilanz gezogen und auf geplante Aktionen vorausgeblickt. Unter anderem ging es bei der Sitzung um den verkaufsoffenen Sonntag, den man trotz Coronavirus hatte stattfinden lassen. Auch die von verschiedenen Fraktionen im Gemeinderat befürwortete Ausweisung der Hauptstraße als Fußgängerzone war Thema.

Beim verkaufsoffenen Sonntag lockte unter anderem eine Auto-Ausstellung zahlreiche Menschen an. Foto: Feuerer

© jure

Beim verkaufsoffenen Sonntag lockte unter anderem eine Auto-Ausstellung zahlreiche Menschen an. Foto: Feuerer

Von Martina Fuß

Die Werbegemeinschaft Bühler Einzelhändler „Bühl in Aktion“ (Bina) kann auf zahlreiche erfolgreiche Projekte zurückblicken. Bei der Mitgliederversammlung am Dienstagabend erstatteten die Vorsitzenden Christoph Engelhardt und Catrin Hammig Bericht über die vergangenen Veranstaltungen und gaben einen Ausblick auf die Planung 2020.
Sehr präsent war natürlich der Eindruck vom verkaufsoffenen Sonntag zwei Tage zuvor. „Das war ein Supertag, das Wetter passte und es waren so viele Menschen wie noch nie in der Stadt“, fasste Christoph Engelhardt die Situation zusammen. Aus der gesamten Region waren Menschen gekommen. Hammig ergänzte: „Unser Vorteil ist, dass wir den ersten verkaufsoffenen Sonntag in der Region anbieten.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen