Bühl: Diskussion um Hochwasserschutz

Bühl (sre) – Ein besserer Hochwasserschutz im Raum Bühl würde Millionen kosten, doch das kann sich die Stadt nicht leisten. Eine Studie möglicher Maßnahmen wurde nun im Bühler Gemeinderat vorgestellt.

Das Hochwasser im Jahr 2013 – hier ein Bild aus Altschweier – ist den Bühler Stadträten in lebhafter Erinnerung geblieben. Foto: Bernhard Margull/Archiv

© bema

Das Hochwasser im Jahr 2013 – hier ein Bild aus Altschweier – ist den Bühler Stadträten in lebhafter Erinnerung geblieben. Foto: Bernhard Margull/Archiv

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

Wie kann man die Gefahr von Hochwasserschäden reduzieren? Das war am Mittwoch Thema im Bühler Gemeinderat: In der Sitzung wurde eine Studie vorgestellt, welche baulichen Maßnahmen zum Hochwasserschutz beitragen könnten und was diese kosten würden. Das Fazit: Vieles ist möglich, doch für die Umsetzung fehlt das Geld.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte