Bühler Hochsprungmeeting steht an: Vielleicht zum letzten Mal

Bühl (BNN) – In Bühl steht das 25. Internationale Hochsprung-Meeting steht an. Die Veranstalter plaudern aus dem Nähkästchen – und werfen die Frage, nach der Zukunft des Events auf.

Freiburger Wurzeln: Marie-Laurence Jungfleisch startete mehrfach in Bühl, holte 2018 Bronze bei der EM in Berlin mit 1,96 Metern, und soll auch im August wieder dabei sein. Foto: Thomas Steuerer

© Thomas Steuerer Baden-Baden Thom

Freiburger Wurzeln: Marie-Laurence Jungfleisch startete mehrfach in Bühl, holte 2018 Bronze bei der EM in Berlin mit 1,96 Metern, und soll auch im August wieder dabei sein. Foto: Thomas Steuerer

Von BNN-Redakteur Jörg Seiler

Die Szene hat das Zeug zu einem Krimi: 1996 trafen sich Manfred Bellemann und Wolfgang Lorenz vom TV Bühl mit Athletenmanager und Ex-Bundestrainer Günter Eisinger. Es ging um eine große Idee. Bühl sollte ein Internationales Hochsprung-Meeting erhalten. Das Treffen mit dem deutschen Strippenzieher im Kosmos der Luftakrobaten fand zwar nicht in einem düsteren Kneipen-Hinterzimmer statt, aber als es nach dem Gespräch um die Spesen ging, schob Eisinger Bellemann und Lorenz wortlos einen Zettel über den Tisch. 500 Mark – diese Summe stand darauf. „Ich bin dann erst einmal zur Bank gegangen und habe Geld geholt“, erinnert sich Leichtatlethik-Altstar Manfred Bellemann und muss, im Gespräch mit der Redaktion, herzlich lachen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.