Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Corona-Spielidee „Finde den Stein“

Rheinmünster (red) – Die Not macht bekanntlich erfinderisch. Daher haben sich auch die Eltern mit ihren Kindern in Rheinmünster-Söllingen etwas einfallen lassen, schreiben sie in einer Mitteilung. Ihre Idee: „Finde den Stein!“.

Ein Bild das es momentan nicht gibt: Die Spielplätze sind geschlossen. Doch es gibt andere Wege, Kinder zu beschäftigen. Symbolfoto: Kalaene/dpa

© dpa

Ein Bild das es momentan nicht gibt: Die Spielplätze sind geschlossen. Doch es gibt andere Wege, Kinder zu beschäftigen. Symbolfoto: Kalaene/dpa

Das Spiel „Finde den Stein“ eigne sich perfekt, um bei diesen tollen Frühlingstagen die Kinder draußen zu beschäftigen. Ein kleiner Tipp am Rande: Auch „lauffaule“ Kinder werden es lieben, schreiben die Initiatoren augenzwinkernd! Hier dürfen nämlich die Kinder Osterhase sein und spielen sogar indirekt mit ihren Freunden, die ja alle vermissen. Und so geht’s: Die Kinder sollen Steine mit ausgedachten Motiven bemalen. Dann werden die Steine eingepackt, und die Familie macht sich auf den Weg durch den Ort, um die Steine zu verstecken. Als nächstes können die Kinder ihren Freunden einen Tipp geben, wo die Steine versteckt sind – beispielsweise könne ein Foto vom Versteck geschickt werden. „Und schon geht die lustige Steinsuche los!“, heißt es weiter. Wer einen Stein findet, versteckt ihn neu für die anderen Kinder.

Viele Kinder in Söllingen seien nun bereits seit über einer Woche fleißig am Steinesuchen und neu verstecken. Die Initiatoren freuen sich auf viele Nachahmer.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2020, 12:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.